Neue Hochleistungs-LED-Treiber von Infineon sind besonders leistungsfähig und flexibel einsetzbar für energieeffiziente Beleuchtungsanwendungen

21.09.2011 | Fachpresse

Neubiberg, 21. September 2011 – Die neuen Switch-Mode-LED-Treiber von Infineon Technologies ergänzen das Produktangebot an Hochleistungs-LED-Treibern für allgemeine Beleuchtungsanwendungen. Sie kombinieren eine Übertemperatur-Schutzfunktion, die eine längere Lebensdauer der LEDs ermöglicht, mit flexiblen Ausgangs-Stromstärken von 350mA bis zu mehreren Ampere. Dadurch sind die neuen Treiber kostengünstige Lösungen für das Design äußerst effizienter Innen-und Außenbeleuchtungen.

Die neue ILD-Produktfamilie umfasst LED-Treiber-ICs mit integrierter Endstufe sowie mit externem MOSFET. Diese erzielen einen Treiber-Wirkungsgrad von bis zu 98 Prozent in einer Vielzahl von Beleuchtungsanwendungen wie MR16 LED Halogen-Retrofit-Leuchten für Wohn- und kommerzielle Gebäude oder Architektur- sowie Straßenbeleuchtungen. Kunden können bei den ILD-Produkten von Infineon nicht nur zwischen einer großen Bandbreite an Ausgangs-Stromstärken wählen, sondern auch flexibel zwischen einer analogen und einer PWM (Pulsweitenmodulation)-Dimmung. Neben einem weitreichenden Überspannungs-Schutz besitzen die neuen ILD-Treiber eine Übertemperatur-Sicherung. Diese schützt die LEDs und den LED-Treiber-IC vor thermischer Überbeanspruchung und ermöglicht eine maximale Lebensdauer der LED-Lampen und -Leuchten.

"Mit der neuen ILD-Produktfamilie bietet Infineon LED-Treiber für alle Leistungsbereiche, einschließlich Low-, Mid-, High-und Ultra-High-Power LED-Anwendungen. Durch die Optimierung unserer Produkte auf die jeweilige LED-Leistung erreichen wir ein kostengünstiges Design bei höchstmöglicher Leistung", sagt Hakan Yilmazer, Segmentleiter für DC-DC LED Drivers for General Lighting bei Infineon Technologies. „Die LED-Technologie ist Wegbereiter einer Revolution in der Beleuchtungstechnik, die perfekt zum Ziel von Infineon passt, mit Elektronik die Energieeffizienz zu steigern.“

Die Marktforscher von Strategies Unlimited erwarten einen weltweiten Umsatz von 227 Millionen LED-Treiber-ICs für Beleuchtungsanwendungen im Jahr 2011. Nach Angaben der Marktexperten wird der globale Markt für LED-Treiber-ICs für Beleuchtungen von 114,7 Millionen Dollar im Jahr 2011 auf bis zu 585,4 Millionen Dollar im Jahr 2015 wachsen. Dies bedeutet eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von mehr als 50 Prozent.

Die Bausteine der ILD-Serie von Infineon ermöglichen besonders kosteneffiziente Lösungen, da sie für spezifische LED-Leistungsstärken oder -Anwendungen entwickelt wurden. So ist der ILD2035 speziell für MR16-Lampen mit 1-Watt-LEDs konzipiert. Bei der ILD4001 hingegen sind zum Beispiel die Features und Schutzfunktionen in einem Standalone-LED-Controller integriert und ein externer MOSFET wird als Endstufe verwendet. Die drei Produktvarianten ILD4001, ILD4035 und ILD2035 werden in einem SC-74-Gehäuse mit kleinem Formfaktor, das vierte Produkt ILD4120 in einem DSO-8-Gehäuse erhältlich sein.

Die ILD-Familie umfasst einen weiten Eingangsspannungsbereich von 4,5V bis 42V für ILD4001sowie 4,5V bis 40V für ILD4035 und ILD4120, was den Einsatz in den meisten Standard-Stromversorgungen ermöglicht. Die Dimm-Funktion kann unter Verwendung der PWM von einem Mikrocontroller oder alternativ über eine analoge Spannungskontrolle erreicht werden.

Wie bei allen Infineon-LED-Treibern bietet Infineon umfangreiche Design-Unterstützung an, einschließlich Demo-Boards, Anwendungsbeispielen (Application Notes) und einem Online-Design-Tool für die Produktauswahl, Referenz-Designs, Verifikation sowie Stücklisten-Erstellung.

Verfügbarkeit und Preise

Alle Produktvarianten der ILD-Serie werden bereits produziert und sind ab sofort in Mustermengen und als Demo-Board-Starter-Kits erhältlich. Preisbeispiel: Der ILD4035 (350mA-Ausgang, SC-74-Gehäuse) kostet 0,60 US-Dollar pro Stück bei 10.000 Stück.

Weitere Informationen zu den neuen LED-Treiber-ICs von Infineon unter: www.infineon.com/lowcostleddrivers

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.650¹ Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2010 (Ende September) einen Umsatz von 3,295 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

¹ Die Mitarbeiterzahl beinhaltet noch rund 3.075 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Mobilfunkgeschäfts (Wireless Solutions), das an die Intel Corporation verkauft wurde

Informationsnummer

INFIMM201109.062

Pressefotos

  • Neue Hochleistungs-LED-Treiber von Infineon sind besonders leistungsfähig und flexibel einsetzbar für energieeffiziente Beleuchtungsanwendungen
    Neue Hochleistungs-LED-Treiber von Infineon sind besonders leistungsfähig und flexibel einsetzbar für energieeffiziente Beleuchtungsanwendungen
    Switch_Mode_LED_Driver_Application

    JPG | 2,64 mb | 2716 x 1810 px