Thema

Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution – Industrie 4.0 – bezeichnet die umfassende Digitalisierung industrieller Produktionsprozesse. Das heißt: Die mechanische Fertigung von Gütern wird immer enger mit digitalen Informations- und Kommunikationstechniken vernetzt. Dadurch wird es möglich, die Arbeit der Menschen und Maschinen sowie die dazugehörige Logistik aufeinander abzustimmen, um nicht nur einen Produktionsschritt zu optimieren, sondern die gesamte Wertschöpfungskette.

Während effiziente Produktionsabläufe auf Zuspruch stoßen, haben Arbeitnehmer immer auch Fragen: Welche Auswirkungen hat Industrie 4.0 auf den Arbeitsmarkt? Und was hat es eigentlich mit Robotern auf sich? Welche Rolle spielen die aus Film und Literatur bekannten Figuren in der heutigen Realität? Die „Einblicke“ liefern die passenden Antworten.