Single-Chip-Spannungsregler von Infineon vereinfacht die Entwicklung von Aktivantennen für Autoradios und Infotainmentgeräte

21.07.2009 | Fachpresse

Neubiberg, 21. Juli 2009 – Infineon Technologies hat den weltweit ersten monolithischen linearen Single-Chip-Spannungsregler mit integrierten Diagnose- und Schutzfunktionen auf den Markt gebracht. Der neue LDO (Low Drop Out)-Spannungsregler, der TLF 4277, wurde speziell für Aktivantennen von Autoradios und Infotainmentgeräten im Fahrzeug entwickelt. Durch seine einstellbare Ausgangsspannung unterstützt er alle wesentlichen Standards für Aktivantennen einschließlich der Frequenzbänder FM/AM und DAB (Digital Audio Broadcast) sowie der Satelliten-Funkbänder XM und SIRIUS. Mit dem TLF 4277 lässt sich die Anzahl der üblicherweise für Aktivantennen-Anwendungen benötigten diskreten Bauelemente einschließlich des Bauteils für die Strommessung um etwa die Hälfte senken.


Mehr als 95 Prozent der derzeit weltweit produzierten Fahrzeuge verfügen über Aktivantennen für den Radio-Empfang. Aktivantennen sind so klein, dass sie in die Windschutzscheibe, die Stoßstange oder die Kurzantenne auf dem Dach passen. Marktforscher erwarten, dass im Jahr 2009 etwa 52 bis 55 Millionen Autos produziert werden. Durchschnittlich ist jedes Auto mit zwei Aktivantennen ausgerüstet und daher mit zwei Spannungsreglern.


Infineon ist der weltweit erste Halbleiterhersteller, der einen Single-Chip-Spannungsregler mit integrierter Stromüberwachungsfunktion für die Diagnose und den Systemschutz und mit einstellbarer Strombegrenzung herstellt. Die Integration dieser Funktionen erhöht unter anderem die Zuverlässigkeit von Autoradios. Die Monitoring-Funktion des TLF 4277 ermöglicht eine einfache Fehlersuche und die problemlose Integration von Fehleranalysefunktonen in ein Infotainment-System. Der nach AECQ 100 qualifizierte Baustein ist gegen Fehler wie Kurzschluss (Ausgang gegenüber Masse oder Batteriespannung), Übertemperatur und Überstrom geschützt.


Laut der im Mai 2009 veröffentlichten Studie “Automotive Semiconductor Vendor Market Shares 2008” des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics ist Infineon bei Halbleitern für die Automobilelektronik einer der beiden Weltmarktführer, die am Gesamtmarkt von rund 18,3 Milliarden US-Dollar jeweils einen Marktanteil von 9,5 Prozent halten. Außerdem ist Infineon bei Chips fürs Auto die Nummer eins in Europa und hält hier einen Marktanteil von 14,3 Prozent.


Verfügbarkeit und Preise


Die Volumenproduktion des Single-Chip-Spannungsreglers TLF 4277 ist angelaufen. Er wird im RoHS-kompatiblen Gehäuse SSOP-14 EP (Exposed Pad) für ein optimiertes thermisches Verhalten geliefert. Bei Bestellmengen von 1.000 Stück beginnen die Stückpreise bei 0,82 Euro.


Weitere Informationen zu den Spannungsreglern von Infineon und dem Portfolio für die Leistungselektronik im Auto unter www.infineon.com/voltage-regulators bzw. www.infineon.com/automotivepower

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Kommunikation sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 29.100 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2008 (Ende September) einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt „OTCQX International Premier“ unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Informationsnummer

INFATV200907.070

Pressefotos

  • Der TLF 4277 ist ein linearer Single-Chip-Spannungsregler mit integrierten Diagnose- und Schutzfunktionen. Er vereinfacht die Entwicklung von Aktivantennen für Autoradios und Infotainmentgeräte.
    Der TLF 4277 ist ein linearer Single-Chip-Spannungsregler mit integrierten Diagnose- und Schutzfunktionen. Er vereinfacht die Entwicklung von Aktivantennen für Autoradios und Infotainmentgeräte.
    TLF_4277

    JPG | 1,04 mb | 2126 x 1535 px