Infineon übergibt Wearable-Electronics-Aktivitäten durch Management Buy Out an Interactive Wear AG iG

03.06.2005 | Fachpresse

Gemeinsame Presseinformation von Infineon und Interactive Wear

Wessling / München, 3. Juni 2005 – Die Infineon Technologies AG hat im Rahmen eines Management Buy Out (MBO) seine Aktivitäten auf dem Gebiet der Wearable Electronics an die Firma Interactive Wear AG iG, Wessling, abgegeben. Infineon hatte die Integration von elektronischen Funktionen in Textilien erforscht und bis zur Marktreife entwickelt, diese Aktivitäten aber vor dem Hintergrund der strategischen Neuausrichtung und Konzentration auf Kerngeschäfte eingestellt. Mit dem jetzt vollzogenen MBO gehen Intellectual Property (IP) wie Patente und Lizenzen, Entwicklungs-Hardware und Software, die bestehende Kundenbasis sowie das Teile-Lager und fertige Wearable-Electronics-Produkte an Interactive Wear über. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Infineon setzt mit der Trennung von Wearable Electronics konsequent seine Strategie durch und konzentriert sich auf seine Kerngeschäfte“, sagte Dominik Asam, Corporate Vice President Strategy, Investor Relations, Merger & Acquisitions der Infineon Technologies AG.

Am MBO beteiligt ist der technische Leiter Wearable Electronics von Infineon und jetzige CTO bei Interactive Wear, Markus Strecker. Der Spezialist für Sensorik hatte maßgeblichen Anteil an der Umsetzung der Forschungsergebnisse in marktfähige Produkte. Das MBO wird durch ehemalige Partnerfirmen, Consultants und Brancheninsider unterstützt. Den Vorstand übernimmt Andreas Röpert, Aufsichtsratsvorsitzende ist Frau Awa Garlinska. Alle jetzt im Management der Interactive Wear tätigen Personen haben langjährige Kontakte zu Infineon bzw. Siemens oder waren dort in leitender Position beschäftigt.

Dazu Andreas Röpert, Vorstand Interactive Wear: „Wir freuen uns, dass die Übernahme der innovativen Wearable-Electronics-Aktivitäten von Infineon so reibungslos geklappt hat. Für uns gibt es nur ein Business, auf das wir uns hinsichtlich Beratung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb voll konzentrieren – und das heißt Wearable Electronics. Mit dem von Infineon übernommenen Technologievorsprung und Partnernetzwerk sowie der äußerst positiven Marktbewertung verschiedener Analysten, die von einem Marktvolumen für technische Textilien bis zu einer Milliarde US-Dollar im Jahr 2008 ausgehen, sehen wir für uns hervorragende Markt- und Entwicklungschancen.“

Um von Beginn an die kontinuierliche Fortsetzung aller bisherigen Wearable-Electronics-Aktivitäten zu gewährleisten, wurde der ehemalige Leiter dieses Infineon-Engagements Dr. Stefan Jung in den Aufsichtsrat von Interactive Wear berufen. Außerdem wird Interactive Wear weitere Mitarbeiter des technischen Teams von Infineon übernehmen.

Interactive Wear hat seinen Sitz in dem von der bayerischen High-Tech-Offensive gefördertem Anwendungszentrum des Technologieparks Oberpfaffenhofen.

Der erste offizielle Auftritt des Unternehmens erfolgt auf der vom 7. bis zum 9. Juni 2005 von der Messe Frankfurt veranstalteten Avantex 2005 - Internationales Forum für innovative Bekleidungstextilien. Interactive Wear ist dort in Halle 3, Ebene 1, Gang A , Stand 07 zu finden.

Über Interactive Wear AG iG

Die Interactive Wear AG iG ist auf dem Gebiet der Integration elektronischer Funktionen, Komponenten und Systeme in textile Produkte tätig und verfügt über eine weltweit führende Wearable-Electronics-Technologie-Plattform. Das Unternehmen versteht sich als Elektronikspezialist für die Textilbranche ebenso wie als Textilspezialist für die Elektronikbranche. Als One-Stop-Shop mit dem Anspruch auf Marktführerschaft deckt Interactive Wear sämtliche Entwicklungs- und Produktionsphasen im Bereich “Wearable Electronics“ ab: Vom Consulting über kundenspezifische Entwicklungen bis hin zur Lieferung von kompletten, verkaufsfertigen Produkten in Serie. Für OEMs und ODMs liefert Interactive Wear maßgeschneiderte Produktionslösungen. Zu den Zielmärkten gehören neben Trendmode vorwiegend Sport und Gesundheit, Sicherheit und Arbeitsschutz. Weitere Informationen unter http://www.interactive-wear.com

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 35.600 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2004 (Ende September) einen Umsatz von 7,19 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter http://www.infineon.com.

Pressekontakt von Interactive Wear
Andreas Röpert
Interactive Wear AG iG
Tel. +49-8153-281945
andreas.roepert@interactive-wear.com

Informationsnummer

INFCPR200506.062

Ähnliche Links