Wireless LAN: Infineon und NewLogic unterzeichnen Lizenzvereinbarungen

07.03.2002 | Fachpresse

München, Deutschland/Lustenau, Österreich, 7. März 2002 – Die Infineon Technologies AG (FSE/NYSE:IFX) und die NewLogic Technologies AG kooperieren bei WLAN-Anwendungen (Wireless LAN). Dazu haben die beiden Unternehmen ein Abkommen zum Austausch von Lizenzen unterzeichnet.

Als Standard für den mobilen Zugang ins Internet und in Unternehmensnetze gewinnt WLAN zunehmend an Akzeptanz bei PC- und Laptop-Benutzern. Im Jahr 2001 waren bereits rund 8 Millionen PCs/Laptops mit WLAN-Technologie ausgestattet. Für 2005 prognostiziert Dataquest weltweit 50 Millionen WLAN-Benutzer. Durch die gegenseitige Vereinbarung beschleunigt Infineon seine WLAN-Produktentwicklung und NewLogic erweitert sein IP-Portfolio (Intellectual Property). Beide Unternehmen profitieren von den Lizenvereinbarungen, um den hohen Anforderungen an Markteinführungszeiten, Performance und eine wettbewerbsfähige Preisgestaltung gerecht zu werden.

Die Vereinbarung sieht die Integration von Wireless LAN IP von NewLogic, darunter IEEE 802.11a und 802.11b Cores und Software, in Infineon-Produkte für unterschiedliche Anwendungsbereiche im Mobilfunkmarkt vor. Zugleich wird die IEEE 802.11a-Signalverarbeitungstechnologie von Infineon in die NewLogic Wireless LAN IP-Produktfamilie eingebunden.

„Diese Vereinbarung erweitert unsere langfristige Partnerschaft mit NewLogic“, erläuterte Ulrich Hamann, Leiter des Infineon-Bereichs Mobile Kommunikation. „Das umfangreiche IP-Portfolio von NewLogic wird die Entwicklung unserer Produkte für das mobile Internet weiter beschleunigen und ermöglicht es uns, eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte für die künftigen Mobilfunkanwendungen zu adressieren.“

„Ich freue mich sehr, dass sich unsere langjährige Partnerschaft mit Infineon zu einer echten multitechnologischen Vereinbarung entwickelt hat. Damit konnten wir die für uns bislang größte und umfangreichste Lizenzvereinbarung schließen, die unsere langfristige Partnerschaft mit einem der weltweit führenden Halbleiterhersteller entschieden aufwertet“, erklärte Hans-Peter Metzler, Chief Executive Officer bei NewLogic. „Das neue Technologiebündnis schafft Synergien unserer gemeinsamen Stärken. Infineon gilt als einer der führenden Chiphersteller für ein breites Anwendungsspektrum, wie Kommunikations- und Netztechnik. Mit einer Lizenzierung der heutigen Plattformen sowie unserer Kooperation bei der Definition von Produkten der nächsten Generation legen wir den Grundstein für ein umfangreiches Lösungsportfolio für die neuen Wachstumsmärkte der Zukunft.“

Über Infineon


Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Anwendungen in der drahtgebundenen und mobilen Kommunikation, für Sicherheitssysteme und Chipkarten, für die Automobil- und Industrieelektronik, sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 33.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2001 (Ende September) einen Umsatz von 5,67 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Über NewLogic


Mit Hauptsitz im österreichischen Lustenau gilt NewLogic Technologies als weltweit führender Anbieter von Bluetooth- und 802.11 Wireless LAN-Lizenzrechten sowie IC Design-Services. Daneben bietet NewLogic seinen Kunden IP-Integrationsservices im Hinblick auf die Einhaltung besonders knapper Markteinführungszeiten. Weitere Informationen unter www.newlogic.com.

Informationsnummer

INFWS200203.054e