Auf einen Blick

Fehlerhafte Systeme stören jeden Nutzer. Deshalb werden von den Herstellern moderne Testverfahren eingesetzt, um solche Bauteile rechtzeitig zu erkennen und aus dem Produktionsprozess auszuscheiden. Eine genügend hohe Testabdeckung lässt sich allerdings häufig nur mit geeigneten zusätzlichen „Design-for-Test“ (DFT) – Maßnahmen erreichen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, eine neue, um den Faktor 30 schnellere DfT-Methode für eine existierende Analogschaltung zu entwickeln und die Testabdeckung hierfür zu bestimmen.

Kurzinfo

Standort Villach
Entry level Abschlussarbeit
Job ID 21306
Start ab sofort
Art Vollzeit
Befristung Befristet

Stellenbeschreibung

Gemeinsam mit unserem erfahrenen KAI Entwicklungsteam werden Sie sich auf die Entwicklung und Implementierung einer Testkosten-effizienten DfT - Methode eines Basis-Band-Filters für einen Radar-Empfänger im Bereich „Autonomous Driving“ konzentrieren.

Die Ziele der Master Thesis sind u.a.:
  • Entwicklung eines neuartigen Ansatzes einer DfT - Methode eines Standard-Analogfilters
  • Die Methode soll konform mit den Anforderungen der funktionalen Sicherheit (ISO26262) sein
  • Signifikante Testzeit-Reduzierung (mindestens Faktor 30) zu traditionellen Testmethoden
  • Identifikation der Fehlermodelle, die mit einer solchen Methode abgedeckt werden
  • Gleiche oder bessere Testabdeckung wie mit den traditionellen Methoden
  • Korrelation der Testabdeckung mit den Fehlermodellen
Umfang: Vollzeit (38,5h / Woche)
Dauer: 6 bis 9 Monate


Diese Position unterliegt dem Kollektivvertrag für Arbeiter und Angestellte der Elektro- und Elektronikindustrie. Es ist ein Gehalt von 1.766 Euro p.m. (Vollzeitbasis) vorgesehen.

Ihr Profil

Sie erfüllen erfolgreich unsere Voraussetzungen, wenn Sie ein/e motivierte/r und engagierte/r Student/in aus dem Bereich der Elektrotechnik oder aus einem vergleichbarem Studium sind und über folgende Qualifikationen verfügen: 
  • Die Fähigkeit, aus vorgefertigten Denkmustern auszubrechen
  • Erfahrung auf mindestens einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Hochfrequenztechnik, analoge und digitale Schaltungstechnik, analoge Signalverarbeitung
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in Testmethoden von Analogschaltungen ist von Vorteil
Der Student/die Studentin wird am KAI Kompetenzzentrum für Automobil- und Industrieelektronik in Villach arbeiten und eng mit den Entwicklungsingenieuren von Infineon zusammenarbeiten. Die Arbeit erfordert auch mehrere Besuche bei Infineon. Dies bietet dem Studenten/der Studentin die ausgezeichnete Möglichkeit, Einsicht in ein internationales High-Tech-Unternehmen zu bekommen und dort Kontakte zu knüpfen.

Bitte liefern Sie uns folgende Unterlagen in Ihrer Bewerbung mit:
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Bachelorzeugnis
  • Studienerfolgsnachweis
  • Studienbestätigung

Über uns

Part of your life. Part of tomorrow.

Wir machen das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher – mit Technik, die mehr leistet, weniger verbraucht und für alle verfügbar ist. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Wir achten auf schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und lösen gesellschaftliche Herausforderungen: Effiziente Energienutzung, umweltgerechte Mobilität und Sicherheit in einer vernetzten Welt.

Das 2006 gegründete KAI Kompetenzzentrum für Automobil- und Industrie-Elektronik ist im Technologiepark Villach beheimatet. Schwerpunkt unserer Forschungsaktivitäten ist die Zuverlässigkeit von Leistungshalbleitern von der Technologie bis zur Applikation. Mit unserem Gesellschafter Infineon Technologies Austria AG arbeiten wir unter anderem an der Entwicklung leistungs­elektronischer Schaltungskonzepte für Zuverlässigkeits­untersuchungen unter Applikations­bedingungen.

Was wir Ihnen in Villach bieten

In Österreich arbeiten fast 3.200 Menschen an vier verschiedenen Standorten.

Erfahren Sie mehr zu unserem Standort Villach in Österreich