Culture

Vielfalt ist für uns ein Erfolgsfaktor

Wir sind ein globales Unternehmen mit Kolleg*innen aus mehr als 100 Nationen, verschiedenen Generationen und mit unterschiedlichsten Hintergründen. Unsere vielfältige Belegschaft ist der Grundstein für unseren Erfolg: Diversity & Inclusion hat für Infineon strategische Bedeutung und ist fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Wir setzen uns dafür ein, ein integratives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem alle ihren Beitrag leisten können – frei von Vorurteilen und mit gleichen Chancen.

Diversität können wir täglich in den Gesprächen und Diskussionen mit unseren Kolleg*innen erleben. Wir haben alle unterschiedliche Lebensanschauungen, Prinzipien und Ansichten, von denen wir uns leiten lassen. Dadurch nehmen wir Themen und Herausforderungen möglicherweise anders wahr und setzen individuelle Schwerpunkte. Die Akzeptanz unserer Vielfalt schafft Raum für kreative Lösungen, innovative Ideen und damit die Möglichkeit, als Individuum und als Unternehmen zu wachsen.
Als multinationales Unternehmen streben wir stets danach, die Diversität weiter auszubauen und zu fördern – zum Beispiel in Hinsicht auf Geschlecht, Alter und Nationalität.

Dr. Sven Schneider Chief Financial Officer

Globaler Rahmen für Diversity & Inclusion

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Diversity & Inclusion-Ansatz und haben hierfür ein globales Rahmenwerk entwickelt, das in allen Regionen Anwendung findet und den Eckpfeiler für unsere Aktivitäten bildet.

Den darin definierten Kerndimensionen von Diversity widmen wir dabei besondere Aufmerksamkeit:

Unsere globalen Startpunkte für Diversity & Inclusion (D&I) sind von hoher strategischer Relevanz für alle Infineon-Regionen:

  • Bewusstsein & Kompetenz für Diversity & Inclusion
  • Altersvielfalt
  • Geschlechtervielfalt
  • Kulturelle Vielfalt
  • Work-Life-Balance

Für sie werden globale Angebote erstellt; diese werden durch lokale Lösungsansätze ergänzt, die auf die spezifischen Bedürfnisse vor Ort beziehungsweise in der Region abgestimmt sind.

Unser Fokus lag im vergangenen Jahr auf der Entwicklung von Lösungen, die das Bewusstsein von Mitarbeiter*innen und Führungspersonen für Diversity & Inclusion steigern und helfen, damit besser im Alltag umzugehen – zum Beispiel bei der Arbeit in multikulturellen oder Mehrgenerationen-Teams. Gerade die Auseinandersetzung mit den unbewussten Vorurteilen im Alltag ist eine Herausforderung, die wir gemeinsam meistern wollen. Um das Unbewusste bei Diversity & Inclusion bewusst zu machen, wurden folgende Lösungen entwickelt:

  • Diversity & Inclusion eLearning zur Erläuterung des globalen Diversity & Inclusion Rahmenwerks
  • Virtuelle Learning Journey bei LinkedIn-Learning zu ausgewählten Aspekten von Diversity & Inclusion
  • Stringente Integration von Diversity & Inclusion-Aspekten in der Mitarbeiter*innen- und Führungskräfteentwicklung

Unser Diversity & Inclusion-Leitbild

Diversity & Inclusion beginnt bei uns!

Wir nutzen die Potenziale von Diversity, um Infineon erfolgreicher zu machen: Bessere Entscheidungen, mehr Innovation, höheres Mitarbeitenden-Engagement und damit bessere finanzielle Ergebnisse.

Gesunde Mitarbeiter*innen, gesunde Arbeitswelt

Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter*innen liegen uns sehr am Herzen. Deshalb sorgen wir für ein intaktes Arbeitsumfeld und helfen ihnen, die Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt zu meistern. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement unterstützt mit verschiedenen Maßnahmen einen gesunden Lebens- und Arbeitsstil. Weltweit bieten wir dafür eine Vielzahl an Programmen und Initiativen an. Diese reichen vom betriebsärztlichen Dienst, der betrieblichen Sozialberatung (Mitarbeiter-, Führungs- und Teamberatung) und dem betrieblichem Eingliederungsmanagment bis hin zu Gesundheits-Checks sowie diversen Sportangeboten und innovativen Ansätzen in der Gesundheitsförderung.

Dieses Jahr haben wir die psychische Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen zu einem Kernthema gemacht. Wir helfen beim Abbau von Stress und fördern einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz. Vor allem in Zeiten von COVID-19 war dies von besonderer Wichtigkeit.

Weitere Beispiele von Infineon Standorten und Regionen stellen wir hier vor:

Laufen für den guten Zweck

Mitarbeiter*innen unseres Kundenlogistikzentrums in Dublin legten insgesamt 437,5 Kilometer zu Fuß und mit dem Fahrrad zurück, um Geld für das nahegelegene St. James Krankenhaus zu sammeln, das COVID-19-Patienten versorgt. Die Spende wurde verwendet, um das medizinische Personal mit persönlicher Schutzausrüstung, Essen und anderen Hilfsmitteln für die tägliche Arbeit im Kampf gegen COVID-19 zu versorgen. Gleichzeitig brachte das sportliche Event auch die Infineon-Mitarbeiter*innen virtuell wieder zusammen.

Verständnis für die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

In enger Zusammenarbeit mit der Personalabteilung von Infineon Malakka, Malaysia und dem NCD Consultant Chapter (einer Nicht-Regierungsorganisation) wurde das Programm „HealMind-Pro“ eingeführt. Die Mitarbeiter*innen nahmen an einem freiwilligen Screening-Test teil, um mehr über ihren individuellen Gesundheitszustand zu erfahren, lernten mögliche Auslöser für psychische Erkrankungen kennen sowie verschiedene Arten der Stressbewältigung.

Jeder Schritt zählt beim Gesundheitsprogramm InFit

Mit „Infineon cares“ haben wir eine solide und nachhaltige Plattform geschaffen, um Engagement und kollegiales Miteinander durch eine Vielzahl von Aktivitäten zu fördern. Dazu gehört der jährliche „GetActive-Laufwettbewerb“ mit dem Ziel sowohl Einzelpersonen als auch gleichermaßen die Teams für Gesundheit, Wohlbefinden und gemeinsamen Spaß zu begeistern.

Ab April wurden acht Wochen lang alle Schritte eines jeden Teams der InFit Community in Amerika gezählt. Mit dem Hauptziel mehr Schritte als jedes andere Team zu sammeln sind in diesem Jahr trotz der COVID-19 Herausforderungen fast 300 Millionen Schritte zusammengekommen. Diese sportliche Aktivität wurde mit einer weiteren Aktion unterstützt. Nach dem Motto „Essen rund um den Globus“ hat sich das Team Infineon Americas mit 448 Kolleg*innen aus 63 Teams auf eine virtuelle Weltreise aufgemacht, um einen gesunden und aktiven Lebensstil fortzusetzen und Rezepte aus verschiedenen Kulturen kennen zu lernen. Für jeden praktisch erreichten Meilenstein wurde ein Rezept freigeschaltet, das dann zu Hause ausprobiert und nachgekocht werden konnte.

Unsere Mitarbeiter*innen waren mit jedem Schritt für einen guten Zweck unterwegs, da wir als Ergebnis dieser Aktion Charity Organisationen mit Spenden unterstützt haben.