Geschäftsbericht 2021

Geschäftsbericht 2021

Das Geschäftsjahr 2021 war weiterhin geprägt von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie. Die unerwartet starke Erholung der Weltwirtschaft bereits zum Ende des Kalenderjahres 2020 führte in vielen Bereichen zu einem Nachfrageboom und damit zu einer Verknappung an Halbleiterkomponenten.

Wir konzentrieren uns weiterhin auf die strukturell stark wachsenden Themen Elektrifizierung und Digitalisierung. Mit Cypress haben wir unsere Systemlösungskompetenz deutlich verstärkt, insbesondere im Hinblick auf das IoT.

Die Integration von Cypress und die Refinanzierung dieser Übernahme verlaufen planmäßig. Das Vertrauen der Kapitalmärkte in die wirtschaftlichen Perspektiven von Infineon führte im März 2021 zur Aufnahme unserer Aktie in den prestigeträchtigsten europäischen Börsenindex EURO STOXX 50®.

Nachhaltigkeit spielt für Infineon eine zentrale Rolle. So gaben wir bereits Anfang 2020 das Ziel aus, bis zum Jahr 2030 CO2-neutral zu werden. Unsere hohen Bewertungen in Nachhaltigkeitsratings und die Aufnahme beziehungsweise Präsenz in Nachhaltigkeitsindizes sind für uns Auszeichnung und
Ansporn zugleich.

Brief an die Aktionäre

viele von Ihnen begleiten die Entwicklung von Infineon schon seit vielen Jahren. Sie wissen: Ein ganz wesentlicher Faktor für den Erfolg des Unternehmens ist unsere tiefe Überzeugung, dass wir mit innovativer Technologie einen Beitrag zur Lösung großer Herausforderungen leisten können. Ob Klimakrise, Ressourcenschwund oder Bevölkerungswachstum – die drängenden Fragen unserer Zeit erfordern intelligente Konzepte und Lösungen, die ein nachhaltiges und sicheres Leben ermöglichen. Infineon ist als Bindeglied zwischen der realen und der digitalen Welt gefragter denn je.
Und nie waren wir besser positioniert als heute.

Zum vollständigen Brief

PDF-Download