Maßnahmen zur Korruptionsprävention

Infineon ist entschlossen im Kampf gegen Korruption sowie in der Implementierung und Umsetzung effizienter Massnahmen, um die Prävention, Aufdeckung und Abstellung von Korruption sicherzustellen. Wir verfolgen hierbei ein Null-Toleranz-Prinzip und betätigen uns geschäftlich nur im ethisch und rechtlich einwandfreiem Rahmen, weltweit. Daher verfügt Infineon über ein weltweites Compliance-Management-System mit dem Schwerpunkt umfangreicher Antikorruptionsmaßnahmen. Diese sind:

UN Global Compact

Infineon ist den Grundwerten des UN Global Compact verpflichtet. Deshalb haben wir uns entschlossen, die zehn Prinzipien des Global Compact zu implementieren. Der zehnte Grundsatz verpflichtet Unternehmen, "gegen Korruption in all ihren Formen, einschließlich Erpressung und Bestechung, vorzugehen"

Infineon’s Code of Ethics

Business Conduct Guidelines (BCG)

Integrität prägt Umgang mit unseren Kunden, Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit. Die BCG geben einen Überblick über wichtige Regelungen, die bei rechtlichen und ethischen Fragen unterstützen sollen. Sie konzentrieren sich in mehreren Kapiteln auf Anti-Korruptions-Themen.

Globale Richtlinie zur Korruptionsvermeidung

Guideline Anti-Corruption (nur englisch)

Diese Richtlinie konstituiert das Null-Toleranz-Prinzip von Infineon zur Korruption. Weiterhin werden zahlreiche Formen der Korruption erläutert, insbesondere wie diese zu vermeiden sind und wie sich Infineon Mitarbeiter:innen zu verhalten haben.

Globale Richtlinie: Umgang mit Geschenken und Einladungen

Umgang mit Geschenken und Einladungen

Zuwendungen für oder von Geschäftspartnern werfen oft Fragen auf. Diese Richtlinie erläutert die Grundprinzipien für die Gewährung oder Annahme von Einladungen, Geschenken und anderen Vorteilen von oder an externe Geschäftspartner.

Business Partner Due Diligence

Um verhindern zu können, dass Infineon für ein korruptes Verhalten von Geschäftspartnern haftet, die im Auftrag des Unternehmens handeln, sind Mitarbeiter, die eine Geschäftsbeziehung anstreben, verpflichtet, einen Integritätscheck durchzuführen, ihn zu dokumentieren und regelmäßig zu wiederholen.

Globale Richtlinie: Corporate Citizenship und Sponsoring

Als „Corporate Citizen“ kann Infineon durch Spenden, Sachspenden oder ehrenamtliche Mitarbeiter freiwillig zur Unterstützung von Projekten und Aktivitäten beitragen. Mit dieser internen Regel geben wir uns eigene Richtlinien, welche Aktivitäten wir unterstützen wollen

Supplier Code of Conduct

Bei Infineon suchen wir aktiv nach Lieferanten, deren Ziele mit unseren Zielen vereinbar sind. Wir verpflichten uns zu unseren Grundsätzen und berücksichtigen zudem internationale und lokale Gesetze und kulturelle Praktiken in allen Ländern, in denen wir geschäftlich tätig sind.

Gleiches erwarten wir von unseren Lieferanten. Der Supplier Code of Conduct der sich an den Business Conduct Guidelines orientiert, sollen unseren Lieferanten helfen, die ethischen und gesetzlichen Anforderungen in ihrer täglichen Arbeit zu erfüllen.

Training: Korruptionsprävention

Um sicherzustellen, dass alle unsere Kollegen, die potentiellen Korruptionsrisiken ausgesetzt sind, sich diesen bewusst sind, müssen dies in regelmäßigen Abständen ein webbasiertes Training durchführen.

Integrity Line

Integrität und Einhaltung der Regeln sind ein Leitprinzip von Infineon. Über die "Integrity Line" können Mitarbeiter:innen und Geschäftspartner:innen mögliche Compliance-Verstöße melden, beispielsweise zu den Themen Korruption, Belästigung, Geldwäsche, Kartellrecht oder Verletzung des Datenschutzes. Die Integrity Line steht weltweit und rund um die Uhr zur Verfügung. Eine Kommunikation kann persönlich oder anonym erfolgen.