Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch

Verkehrsemissionen sind heute die am schnellsten wachsende Quelle unter den globalen CO2-Emissionen und daher maßgeblich für den Treibhauseffekt und die globale Erwärmung verantwortlich. 75 Prozent der Verkehrsemissionen weltweit werden im Jahr 2030 auf der Straße entstehen. Um diese Entwicklung zu bremsen, bedarf es emissionsarmer und emissionsfreier Elektromobilitätskonzepte. Halbleiter und Mikroelektronik kommen dabei als wesentlicher Bestandteil für die Elektrifizierung von Fahrzeugen (Electric Vehicles - EVs) ins Spiel.

Die Zahl der verkauften Elektrofahrzeuge steigt von Jahr zu Jahr. Allein im Jahr 2019 wurden weltweit fast acht Millionen Elektrofahrzeuge (2,3 Millionen als reine Elektroautos) zugelassen. Dies entspricht einer Steigerung von rund 40 Prozent gegenüber dem Jahr 2018. Und diese Entwicklung geht weiter: Bereits 2025 werden rund zwölf Prozent aller Neufahrzeuge weltweit rein elektrisch angetrieben sein, 2040 wird es mehr als die Hälfte sein.

Market News vom 10. August 2021: New ultra-low loss diode for light vehicle generators reduces CO2 emissions

Nachhaltige Mobilitätsoptionen

Share

Elektromobilität ist unerlässlich für den Klimaschutz, denn sie vermeidet Treibhausgasemissionen. Je nach Elektrifizierungsgrad ist ein mit Halbleiterkomponenten ausgestattetes Elektrofahrzeug deutlich CO2-effizienter als ein Auto mit Verbrennungsmotor. Die volle Energiewende kann jedoch nur in Kombination mit erneuerbaren Energien erreicht werden, um Elektrofahrzeuge vollständig emissionsfrei fahren zu lassen. Deshalb ist eine effiziente regenerative Energieerzeugung mindestens genauso wichtig wie die Entwicklung von Elektrofahrzeugen selbst.

Handbuch E-Mobilität: Alles, was Sie wissen müsse

Interview: Über die Zukunft der Elektromobilität und die Rolle von Halbleitern

Pressemitteilung: Infineon mit an Bord bei Marathonfahrt durch Deutschland 

 

Infineons Produkte ermöglichen grüne Mobilität

Leistungshalbleiter spielen eine Schlüsselrolle für grüne Mobilität mit null Emissionen. Infineon ist der weltweit führende Hersteller von Halbleitern für die Automobilindustrie – und für Elektrofahrzeuge im Besonderen. Unsere Technologien sorgen vor allem dafür, dass der Strom aus der Batterie so effizient wie möglich in Bewegung umgesetzt wird: Infineon-Halbleiter helfen dem Auto, mit einer Batterieladung die größtmögliche Reichweite zu erzielen. Je effizienter die Halbleiter arbeiten, desto größer ist die Reichweite des Fahrzeugs.

Im Bereich der Leistungselektronik ist Infineon der unangefochtene Marktführer für siliziumbasierte Halbleiterlösungen im Automobilmarkt. Darüber hinaus erweitert Infineon sein Portfolio um Halbleiter auf Basis von Siliziumkarbid (SiC) und Galliumnitrid (GaN), die ein höheres Potenzial zur Verbesserung von Wirkungsgrad und Leistungsdichte bieten.

 

Elektromobilität mit Lösungen von Infineonn

Anwendungs-Guide: Wir machen Autos sauber, sicher und smart

Ladeinfrastruktur und Batteriesysteme

Über das Auto hinaus spielen Halbleiter von Infineon eine wichtige Rolle in der elektrischen Ladeinfrastruktur. Mit ihrer hohen Leistung unterstützen sie insbesondere schnelles Laden. Für das effiziente Laden und Überwachen von Batteriesystemen hat Infineon Batteriemanagementlösungen entwickelt. In Ladestationen wird der Strom aus dem Netz für die Speicherung in der Batterie umgewandelt. Hier sorgen besonders effiziente Halbleiter dafür, dass möglichst viel Energie aus dem Netz im Auto ankommt und dem Fahrer zur Verfügung steht. Neue Generationen von Halbleitern ermöglichen zudem ein deutlich schnelleres Laden als bisher.

Video: On-Board-Charger Lösungen: hohe Flexibilität und Effizienz

Video: CoolSiC™ Automotive-Diskrete in 60 Sekunden

(H)EV On-Board-Ladegerät

Volkswagen setzt bei seiner elektrischen Zukunft auf Infineon

Eine Reichweite von über 520 Kilometern, 150 kW Leistung, Schnellladung mit bis zu 125 kW, volle funktionale Vernetzung und null Emissionen: der ID.4 von Volkswagen bringt Elektromobilität in den Alltag. Im ID.4 kommen über 50 Halbleiterbauelemente von Infineon zum Einsatz, darunter Leistungshalbleiter, Mikrocontroller und Treiber-ICs. Herzstück des Antriebsstrangs ist ein Leistungsmodul aus der Produktfamilie HybridPACK™ Drive für die Energiewandlung zwischen Batterie und Motor.

Pressemitteilung: Strategische Partnerschaft zwischen Infineon und VW

 

Passende Halbleiter für alle Arten von Elektrofahrzeugen

Die Halbleiterlösungen von Infineon eignen sich für alle Arten von Elektrofahrzeugen: reine Elektrofahrzeuge, Plug-in-Hybridfahrzeuge und Mildhybridfahrzeuge mit 48-Volt-Technologie. Zudem können Infineon-Bauteile auch für Fahrzeuge auf Basis der Wasserstofftechnologie eingesetzt werden.

Integrierte Infineon-Bauteile sind die Kernbausteine für Steuerungen und Systeme, die typisch für Elektroautos sind: On-Board-Ladegerät, DC-DC-Wandler, Batterie-Management-Einheit, Antriebsstrang-Controller, elektrisches Bremssystem sowie Servolenkung, Klimaanlage, Thermomanagement, Rücklichtsteuerung, Scheibenwischer und Fensterheber. Diese Komponenten basieren auf den folgenden Produktfamilien: HybridPACK™ Drive IGBT-Leistungsmodule, AURIX™-Mikrocontroller, EiceDRIVER™-Treiber-ICs und viele weitere Sensoren, Mikrocontroller, Leistungshalbleiter und Wi-Fi®/Bluetooth®-Konnektivitätslösungen von Infineon.

Unser Portfolio für Elektromobilitätsanwendungen

In diesen Anwendungsbereichen kann die Energieeffizienz gesteigert werden