Eine neue Heimat schaffen

10.11.2020 | Market News

Aufgrund des erfolgreichen Starts der Fertigung kaufte die Siemens Bauelemente GmbH von der Stadt Villach am 5. März 1971 um öS 1,200.000,- (heutiger Wert indexbereinigt Euro 393.432,-) ein Grundstück über 60.000m² mit einem Optionsrecht auf weitere 40.000m² bis 1991.

Die ersten Bauarbeiten zur Adaptierung des heutigen Firmengeländes begannen im Mai und waren im Oktober 1971 abgeschlossen. Der Bau des Gebäudes verzögerte sich aufgrund der starken Konjunkturschwankungen und startete letztendlich mit November 1972.

GJ 70/31 per 30. September 1971
95 Mitarbeiter*innen – überwiegend Frauen
Umsatz: öS 30,02 Mio.
Gefertigte Stückzahl: 19 Mio.

Pressefotos

  • Die ersten von vielen Bauaktivitäten am Standort Villach
    Die ersten von vielen Bauaktivitäten am Standort Villach
    Karawankenweg_Bau

    PNG | 761 kb | 744 x 542 px

  • Die ersten von vielen Bauaktivitäten am Standort Villach
    Die ersten von vielen Bauaktivitäten am Standort Villach
    Karawankenweg_Bau_2

    PNG | 691 kb | 744 x 542 px

  • Siemens Generaldirektor Dr. Hans Hecke und Villachs Bürgermeister Josef Resch unterzeichnen den Kaufvertrag
    Siemens Generaldirektor Dr. Hans Hecke und Villachs Bürgermeister Josef Resch unterzeichnen den Kaufvertrag
    Vertragsunterzeichnung

    PNG | 663 kb | 744 x 553 px