Infineon digitalisiert die Stromversorgung für energieeffiziente LEDs

22.09.2015 | Fachpresse

München, 22. September 2015 – Für künstliches Licht wird weltweit jede fünfte Kilowattstunde Strom verbraucht.  LED-Technologie macht erhebliche Einsparungen möglich: Allein in Deutschland ließen sich 13 Millionen Tonnen CO 2 einsparen, was dem Ausstoß von rund sieben Millionen Autos entspricht; in deutschen Bürogebäuden ließen sich die Stromkosten um rund 500 Millionen Euro senken. Wie aber kann Industrie und Endverbrauchern ein leichter Einstieg in die Technologie ermöglicht werden? Mit  .dp digital power 2.0™ hat die Infineon Technologies AG eine digitale Plattform für die Stromversorgung entwickelt, mit der sich LED-Beleuchtungssysteme intelligent und energiesparend steuern lassen und maximale Einsparungen möglich werden.

Der Schritt in die digitale Welt mit all ihren Vorteilen wird möglich durch digitale Controller sowie eine spezielle Software, mit der Hersteller von Beleuchtungssystemen einzelne Parameter nach ihren Anforderungen konfigurieren können. „Unsere Kunden werden flexibler, da die aufwändige Entwicklung neuer Designs bei Produktvarianten entfällt und Spezifikationen in der Endmontage definiert werden können“, sagt Ulrich vom Bauer, der bei Infineon das Marketing für Lighting ICs verantwortet. „Die Entwicklungszeit wird mit .dp digital power 2.0 um bis zu 70 Prozent reduziert – der Kunde kann also schneller neue Produkte auf den Markt bringen.“ Zudem ermöglicht der digitale Ansatz Innovationen, die mit analogen Bauteilen nicht zu realisieren sind.

Zwei Hardware-Bausteine der neuen Plattform, die Controller ICL8105 und ILD2111, präsentiert Infineon erstmals im Rahmen der Fachmesse „International LED professional Symposium + Expo“. Diese findet vom 22. bis 24. September in Bregenz, Österreich, statt.

Der ICL8105 ist ein digital konfigurierbarer Flyback-Controller mit Leistungsfaktorkorrektur (PFC) für Konstantstrom-LED-Treiber von 10 bis 80 W. Dank des hohen Integrationsgrades und der Regelung auf der Primärseite sind nur wenige externe Komponenten erforderlich. Das ermöglicht eine Kostensenkung um bis zu zehn Prozent. Der Controller verfügt über leistungsfähige Algorithmen und unterstützt mehrere Betriebsarten. Vorteile sind eine hohe Effizienz und Leistungsfaktorkorrektur sowie geringe Verzerrungen. Dies erzeugt eine hohe Lichtqualität ohne Flackern. Der Controller verfügt über einen Eingang für 0 bis 10 V-Dimmung, auf einen Oszillator inklusive Stromversorgung kann verzichtet werden. Ein Active Burst Modus erweitert den Dimm-Bereich erheblich, während er unerwünschte Effekte wie Flackern oder Schimmern verhindert. Um den LED-Treiber bei Übertemperatur zu schützen, reduziert der ICL8105 den Ausgangsstrom automatisch bei Überlast.

Der ILD2111 ist ein digital konfigurierbarer Abwärtsregler und als Konstantstrom-Quelle mit Ausgangsstrom-Regelung (Hysterese) für LED-Treiber im Bereich von 10 bis 150 W ausgelegt. Damit adressiert der Regler vielfältige kommerzielle LED-Anwendungen. Auch der ILD2111 benötigt nur wenige externe Komponenten. Der Ausgangsstrom lässt sich durch einen Widerstand einfach und präzise einstellen, auch kompatibel zur LEDset-Schnittstelle. Der IC bietet eine flackerfreie PWM-Dimmung bis herunter zu einem Prozent. Der Baustein wählt automatisch ein Betriebsfenster aus, um verschiedene Lasten optimal regeln zu können, abhängig von der Schaltfrequenz und der Welligkeit (Ripple) des Ausgangsstromes. Die Ausgangsspannung ist mit 15 bis 55 VDC spezifiziert. Umfangreiche, vom Anwender konfigurierbare Funktionen schützen den Baustein bei Unter- und Überspannung, Kurzschluss, Überstrom oder zu hohen Temperaturen.

Beide Treiber-ICs bieten die Vorteile der digitalen Welt. Als Controller ermöglichen die Bausteine, dass die Stromversorgung von LEDs beim Kunden vor Ort mithilfe von Software konfiguriert werden kann. Neben der hohen Flexibilität lassen sich damit auch Materialkosten einsparen. Im stark fragmentierten Beleuchtungsmarkt spielt dies eine große Rolle.

Verfügbarkeit

Sowohl der ICL8105 als auch der ILD2111 stehen als Muster zur Verfügung und können im Hochvolumen geordert werden. Für beide Controller werden Entwicklungsboards, das .dp Interface Board und die Software .dp Vision GUI angeboten. Weitere Informationen zu den Controllern sind erhältlich unter .dp digital power 2.0. Interessenten können sich dort registrieren, um weitere Produktinformationen im Bereich der .dp digital power-Plattform zu erhalten.

Infineon auf dem LpS 2015

Infineon präsentiert innovative, systemorientierte Lösungen, die .dp digital power 2.0 nutzen, auf der Fachmesse International LED professional Symposium + Expo (Festspielhaus, Stand B9). Diese findet vom 22. bis 24. September 2015 in Bregenz, Österreich, statt. Informationen zur Messe sind erhältlich unter www.led-professional-symposium.com.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 29.800 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 (Ende September) einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Im Januar 2015 übernahm Infineon den US-Konzern International Rectifier Corporation mit einem Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar (Geschäftsjahr 2014, per 29. Juni) und rund 4.200 Beschäftigten.

Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Follow us:
twitter.com/Infineon -  facebook.com/Infineonplus.google.com/+Infineon

Informationsnummer

INFPMM201509-084

Pressefotos

  • Die Treiber-ICs ICL8105 und ILD2111 bieten die Vorteile der digitalen Welt. Als Controller ermöglichen die Bausteine, dass die Stromversorgung von LEDs beim Kunden vor Ort mithilfe von Software konfiguriert werden kann. Neben der hohen Flexibilität lassen sich damit auch Materialkosten einsparen.
    Die Treiber-ICs ICL8105 und ILD2111 bieten die Vorteile der digitalen Welt. Als Controller ermöglichen die Bausteine, dass die Stromversorgung von LEDs beim Kunden vor Ort mithilfe von Software konfiguriert werden kann. Neben der hohen Flexibilität lassen sich damit auch Materialkosten einsparen.
    ICL8105_PG-DSO-8

    PNG | 2,1 mb | 1442 x 1500 px

  • ILD2111_PG-DSO-8-58

    PNG | 1,9 mb | 1459 x 1500 px