Mehr als eine Milliarde TVS-Dioden in Chip-Scale-Gehäusen in 2014 ausgeliefert – Infineon schützt Millionen elektronischer Geräte vor Ausfällen

23.02.2015 | Fachpresse

München, 23. Februar 2015 – Die Infineon Technologies AG hat im Kalenderjahr 2014 mehr als eine Milliarde TVS-(Transient Voltage Suppressor)-Dioden in blanken, bleifreien Siliziumwaferlevel-Gehäusen (WLL) an seine Kunden ausgeliefert. Die ultra-kleinen TVS-Dioden werden für den Schutz elektronischer Produkte vor elektrostatischen Entladungen (ESD) eingesetzt und verhindern sicher, dass diese durch Überspannung zerstört werden.

TVS-Dioden in WLL-Gehäusen werden in Anwendungen genutzt, bei denen die Miniaturisierung einen hohen Stellenwert einnimmt. Dies ist etwa bei Touchscreen- und Tastaturschnittstellen und zunehmend auch bei den immer beliebter werdenden Hochgeschwindigkeits-Datenports für Geräte der Mobilelektronik der Fall. Denn hohe Signalgeschwindigkeit und eine kleine Größe machen elektronische Geräte grundsätzlich anfälliger für ESD. Zugleich dürfen die verwendeten Dioden aber die Signalqualität des Schaltkreises nicht beeinträchtigen. Die TVS-Dioden von Infineon zeichnen sich durch einen ausgesprochen niedrigen parasitären Widerstand aus und stellen damit eine hohe Signalqualität sicher. Sie entsprechen oder übertreffen die in der Richtlinie IEC61000-4-2 definierten Standards gegen schwerwiegende ESD.

Das SG-WWL-2-1-Gehäuse von Infineon hat mit 0,58 x 0,28 mm eine ausgesprochen kleine Grundfläche, bei einer Tiefe von gerade 0,15 mm. Auf gedruckten Leiterplatten ermöglicht dies eine direkte Platzierung neben Anschlüssen wie zum Beispiel USB-Ports oder externen Kontaktpunkten wie Steuertasten oder Touchpads. Angesichts der Tatsache, dass in gängigen Produkten der Unterhaltungselektronik durchschnittlich zehn bis 30 TVS-Dioden verwendet werden, unterstützt diese kleine Abmessung das Ziel einer weiteren Verkleinerung der Geräte, ohne dabei Leistungseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.

Im TVS-Diodenportfolio mit WLL-Gehäuse von Infineon ist die ESD200-B1-CSP0201-Mehrzweckdiode enthalten. Diese ist für den Schutz von Schnittstellen zwischen Mensch und Gerät wie z.B. Touchscreens, Tastaturen/Keyboards, Tasten und Audioeingänge konzipiert. Ihre bidirektionalen Merkmale vereinfachen die Montage auf Leiterplatten in Produktionslinien mit hohen Volumina. Die Diode absorbiert ESD-Schläge von bis zu ±16000 V bei Luft- und Kontaktentladung und bringt diese auf ein Niveau von 12 V. Der Normtest nach IEC61000-4-2 sieht für eine Sicherheit bei Kontaktentladungen dagegen lediglich ±8000 V vor.

Die Diode ESD108-B1-CSP0201 ist für den Schutz von Hochgeschwindigkeitsschnittstellen konzipiert. Sie verfügt über eine außerordentlich niedrige parasitäre Kapazität von 0,28 pF (in der Regel bei 1 MHz) und kann somit die unabdingbare Signalintegrität sicherstellen. Die Diode absorbiert ESD-Schläge von bis zu ±25000 V bei Luft- und Kontaktentladung, womit die Normvorgaben von ±8000V für Kontaktentladung und ±15000V für Luftentladung deutlich übertroffen werden.

Unterstützung von Entwicklungsmaßnahmen für den ESD-Schutz

Infineon unterstützt Kundenprogramme zur Entwicklung von Systemen für eine höhere Robustheit und den Schutz vor ESD durch Expertenberatung sowie die Bereitstellung einer umfangreichen Bibliothek mit Simulationsmodellen für TVS-Dioden. Weitere Informationen über die TVS-Dioden von Infineon sind zu finden unter: www.infineon.com/tvsdiodes.

Infineon beim Mobile World Congress

Infineon wird das umfangreiche Produktportfolio für „Performance und Sicherheit in einer vernetzten Welt“ (performance and security in the connected world”) vom 2. bis 5. März auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona vorstellen. Besuchen Sie uns in Halle 6 an Stand 6B62. Weitere Informationen unter: www.infineon.com/mobile.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleitern. Produkte und Systemlösungen von Infineon helfen bei der Bewältigung von drei zentralen Herausforderungen der modernen Gesellschaft: Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Mit weltweit rund 29.800 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 (Ende September) einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Im Januar 2015 übernahm Infineon den US-Konzern International Rectifier Corporation, führend in Technologien für Power Management, mit einem Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar (Geschäftsjahr 2014, per 29. Juni) und rund 4.200 Beschäftigten.

Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Informationsnummer

INFPMM201502-032

Pressefotos

  • In gängigen Produkten der Unterhaltungselektronik werden durchschnittlich zehn bis 30 TVS-Dioden verwendet. Das SG-WWL-2-1-Gehäuse von Infineon ermöglicht kleine Abmessungen, ohne dabei Leistungseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.
    In gängigen Produkten der Unterhaltungselektronik werden durchschnittlich zehn bis 30 TVS-Dioden verwendet. Das SG-WWL-2-1-Gehäuse von Infineon ermöglicht kleine Abmessungen, ohne dabei Leistungseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.
    SG-WLL-2-1

    JPG | 98 kb | 1368 x 829 px