Infineon macht M2M-Kommunikation der nächsten Generation möglich

Neue Embedded-SIM-Controller für sichere und zuverlässige Machine-to-Machine (M2M)-Mobilfunkkommunikation in vernetzten Autos, in der industriellen Automatisierung, in Smart Cities u.v.m.; Internet der Dinge beflügelt Nachfrage

26.02.2015 | Fachpresse

München, 26. Februar 2015 – Fahrzeuge, die Informationen über den Verkehr austauschen, Industriemaschinen mit Selbstdiagnose, intelligentes Tracking der Lieferkette oder die Überwachung von Stromzählern in entlegenen Gebieten: In der vernetzten Welt erfolgt der Datenaustausch zwischen Geräten und Maschinen immer stärker per Mobilfunk, der entsprechend geschützt werden muss. Infineon Technologies, einer der führenden Anbieter von Sicherheitschips für M2M-Mobilfunkkommunikation, stellt heute neue Sicherheitscontroller vor. Die Produktfamilien SLM 97 und SLI 97 erfüllen die spezifischen Anforderungen des industriellen wie auch des automobilen Sektors mit Anwendungen wie eCall und Car-to-Car-Kommunikation.

Laut ETSI, dem Institut für europäische Telekommunikationsstandards, steigt die Nachfrage für M2M-Kommunikation schnell. Mobilfunkbasierte M2M-Lösungen werden besonders dort bevorzugt, wo Mobilität nötig ist oder wo es um hohe Datenvolumen bzw. Datenübertragungsraten geht.

Auch der Marktforscher IHS prognostiziert hohe Wachstumsraten und schätzt, dass weltweit die Lieferungen für SIM-Karten in der M2M-Kommunikation von 88 Millionen Stück in 2015 auf 167 Millionen Stück in 2018 ansteigen werden – mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 24 Prozent.

„Wir nutzen unsere Expertise, um sichere und zuverlässige Kommunikation im Internet der zu Dinge ermöglichen“, sagt Stefan Hofschen, Leiter des Geschäftsbereichs Chip Card & Security von Infineon Technologies. „Durch unsere langjährige Erfahrung in den Bereichen Automotive, industrielle Anwendungen und Sicherheit verstehen wir die komplette Wertschöpfungskette und können Mobilnetzbetreibern und Zulieferern die besten Sicherheitsprodukte für M2M-Mobilfunkkommunikation bieten.“

Infineon liefert seit rund zehn Jahren hochwertige Sicherheitscontroller für M2M-Anwendungen im Industrie- und Automobilsektor. Führende Automobilhersteller nutzen bereits Lösungen von Infineon für eCall und vernetzte Kommunikation von Fahrzeugen.

Maßgeschneiderte Sicherheitslösungen für die M2M-Mobilfunkkommunikation

Mit den neuen SLM 97 und SLI 97 Produktfamilien stärkt Infineon die Position in den Wachstumsmärkten „industrielle M2M-Kommunikation“ und “vernetztes Auto“. Die Produkte erfüllen die embedded SIM-Anforderungen der Standardisierungsgremien GSMA und ETSI und ermöglichen die flexible und einfache Implementierung neuer M2M-Lösungen.

Beide Produktfamilien bieten

  • einen erweiterten Temperaturbereich von -40° bis 105°C und hohe Belastbarkeit für den Betrieb in anspruchsvollen Industrie- und Automobilumgebungen
  • bis zu 1MB SOLID FLASH™ -Speicherkapazität, die Prototypenfertigung und Markteinführung auf Seiten der Gerätehersteller beschleunigt
  • Hardware-basierte Krypto-Coprozessoren, die alle gängigen Verschlüsselungsmechanismen unterstützen           
  • eine Vielzahl von Schnittstellen, einschließlich ISO7816, SWP, USB, I2C und SPI, die für eine große Bandbreite von Anwendungen geeignet sind
  • Common Criteria EAL 5+ (High) Zertifizierung

Die Sicherheitscontroller der SLM 97-Produktfamile adressieren industrielle Anwendungen und sind besonders robust sowie langlebig. Sie sind gemäß international anerkannten Industriestandards qualifiziert und werden in Embedded-M2M-Standardgehäusen sowie als SIM-Karten-Standardmodul ausgeliefert.

Die Sicherheitscontroller SLI 97 erfüllen die hohen Qualitätsstandards der Automobilindustrie (AEC-Q100) und sind speziell auf die schwierigen Umweltbedingungen automobiler Anwendungen zugeschnitten. Sie werden umfangreich getestet, um die Ausfallquote zu minimieren. Damit sind sie ideal als SIM-Karten oder Embedded-Sicherheitslösungen in vernetzten Autos geeignet.

Beide Familien basieren auf Produkten, die sich weltweit in Smart Card Anwendungen bewährt haben. Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.infineon.com/m2m

Infineon auf dem Mobile World Congress 2015

Unter dem Slogan „Performance and Security for the Connected World“ stellt Infineon auf dem Mobile World Congress in Barcelona (Halle 6, Stand 6B62) das umfassende Produktportfolio für mobile Anwendungen vor. Weitere Informationen finden Sie unter www.infineon.com/mobile oder  twitter.com/infineon

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleitern. Produkte und Systemlösungen von Infineon helfen bei der Bewältigung von drei zentralen Herausforderungen der modernen Gesellschaft: Energieeffizienz , Mobilität und Sicherheit . Mit weltweit rund 29.800 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 (Ende September) einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Im Januar 2015 übernahm Infineon den US-Konzern International Rectifier Corporation, führend in Technologien für Power Management, mit einem Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar (Geschäftsjahr 2014, per 29. Juni) und rund 4.200 Beschäftigten.

Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Informationsnummer

INFCCS201502-035

Pressefotos

  • The  new SLM 97 and SLI 97 security controller families stand out with unique features required for M2M communication in industrial as well as automotive applications.
    The new SLM 97 and SLI 97 security controller families stand out with unique features required for M2M communication in industrial as well as automotive applications.
    SLI97-SLM97

    JPG | 1021 kb | 2126 x 1535 px