Infineon präsentiert zusammen mit seinen Partnern bei der European Microwave Week ein Gigabit-Backhaul-System für 3G/4G LTE

07.10.2014 | Fachpresse

Neubiberg, 7. Oktober 2014 – Infineon Technologies präsentiert bei der European Microwave Week in Rom ein Komplettsystem zur drahtlosen Anbindung von Mobilfunkbasisstationen an die zentrale Steuereinrichtung des Netzes (Wireless Backhaul). Es basiert auf der E-/V-Band-Transceiver-Familie von Infineon und einem FPGA (Field Programmable Gate Array) von Escape Communications und ermöglicht dadurch Upgrades selbst bei laufendem Betrieb. Netzbetreiber profitieren so von einem Maximum an Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit.

 

Die Lösung resultiert aus der Zusammenarbeit von vier Unternehmen: Das HF-Front-End mit den E-Band-Transceivern  BGT70 und  BGT80 wurde von Infineons Partner für Systemdesign GreenWaves entwickelt. Anschließend wurde dieses HF-Front-End, welches einen zusätzlichen Power Amplifier für Übertragungsreichweiten von mehreren Kilometern enthält, erfolgreich in das auf dem FPGA von Altera basierende 250‑MHz‑Modemmodul von Escape Communications integriert.

 

Philipp von Schierstaedt, Vice President und General Manager des Geschäftsfelds Radio Frequency and Sensors bei Infineon Technologies erklärte: „Millimeterwellen-Backhaul ist die Schlüsseltechnologie, um schnell eine kostengünstige Kommunikationsinfrastruktur für Datenraten im Gigabit-Bereich zu entwickeln. Unsere strategische Entwicklung vom Produktdenken hin zum Systemverständnis führt zum Erfolg: Zusammen mit GreenWaves, Escape und Altera haben wir Systemkompetenz gebündelt, und bieten nun eine kompakte und flexible Lösung für diesen hochattraktiven Markt.“

 

Michael Stewart, CEO und Gründer von Escape Communications ergänzt: „Wir bieten Mobilgeräteherstellern zu niedrigsten Gesamtbetriebskosten eine Basisband-Lösung mit einem vollständigen und bewährten Software-Stack und marktführender Leistung, Kapazität und Modem-Funktionalität. Die Stromaufnahme unserer Lösung ist mit einem ASSP vergleichbar, jedoch mit dem Unterschied, dass sie Upgrades im laufenden Einsatz ermöglicht. Unsere Kunden sind dadurch nicht nur in der Preisgestaltung wettbewerbsfähig, sondern auch in den Bereichen Innovation und Funktionalität.“

 

Durch die BGTx0-Transceiver von Infineon können über zehn diskrete Bauelemente ersetzt werden, da sie in einem kompakten eWLB-Kunststoffgehäuse alle HF-Komponenten vereinen: I/Q-Modulatoren, spannungsgesteuerte Oszillatoren (VCO), Leistungsverstärker (PA), Low Noise Amplifier (LNA), Programmable Gain Amplifier (PGA), SPI-Steuerschnittstellen und viele mehr.

 

Infineon präsentiert die integrierte Lösung bei der European Microwave Week in Rom (7. bis 9. Oktober 2014) an Stand 152.

 

Verfügbarkeit

Evaluierungsplattformen sind für ausgewählte Kunden verfügbar.

 

 

Über GreenWaves

GreenWaves Srl, Gorgonzola, Italien, bietet Services im Bereich Entwicklung und Systemlösungen an, insbesondere: Entwicklung von HF-Modulen und Subsystemen für drahtlose Telekommunikations-Anwendungen, theoretischen Studien für LOS- und NLOS-Kommunikation und professionelle Tests und Systemvalidierung für Telekommunikationsgeräte. Das High-Tech-Start-Up-Unternehmen wurde im September 2013 gegründet und arbeitet mit einem Team aus 12 Telekommunikations-Ingenieuren. GreenWaves hat eine Partnerschaft mit Infineon Technologies geschlossen und spezialisiert sich dabei auf HF-Leistungsanwendungen im Millimeterwellen-Bereich. Das Unternehmen wurde kürzlich als eines der innovativsten Start-Up-Unternehmen ausgezeichnet und erhält eine beachtliche finanzielle Förderung von der Region Lombardei.

 

Über Escape

Escape Communications verfügt über umfangreiche technische Erfahrungen mit der Entwicklung von Mikrowellen-Backhaul-Lösungen mit Intellectual Property (IP)-Modemkernen für hohe Bandbreiten, Quadraturamplitudenmodulation (QAM)-Operationen in hochzahligen Konstellationen und einem vollständigen und bewährten Embedded-Software-Stack, der Treiber, Funktionsbibliotheken und Betreiber-Anwendungen wie Web-GUI und SNMP sowie umfangreiche Diagnosewerkzeuge umfasst.

 

Über Altera

Altera ist führender Anbieter von FPGA-Silizium- und IP-Lösungen für den Kommunikationsmarkt.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2013 (Ende September) einen Umsatz von 3,84 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Informationsnummer

INFPMM201410-062