Infineon macht Smart Wearables sicher: liefert NFC-Sicherheitselement für neue "Sharkey" Smartwatch und Armband von Watchdata

05.11.2014 | Wirtschaftspresse

München und Paris – 5. November 2014 – Die neuen Smart Wearables von Watchdata Technologies sind mit dem NFC-Sicherheitschip (Boosted NFC Secure Element) der Infineon Technologies AG bestückt. „Sharkey“ ist ein modernes Lifestyleprodukt und als Smartwatch oder als smartes Armband erhältlich: Verbraucher können mit den tragbaren Geräten sicher wie mit einer Chipkarte kontaktlos bezahlen oder elektronische Fahrscheine lösen; außerdem können die Produkte als Funktionsuhr beim Sport genutzt werden. „Sharkey“ ist eine der ersten Produktfamilien auf dem Markt, die Zahlungsanwendungen mit Fahrkartenlösungen kombiniert. Die Smartwatch und das Armband wurden erstmals heute in Paris auf der Messe Cartes Secure Connexions vorgestellt.

„Die moderne Gesellschaft ist immer stärker vernetzt und ständig online. Wir freuen uns, dass unser Know-how für Sicherheit und kontaktlose Anwendungen in die Entwicklung eines der ersten Smart Wearables auf dem Markt eingeflossen ist“, sagt Stefan Hofschen, Leiter der Division Chip Card & Security von Infineon Technologies. „Infineon bietet seit mehr als 30 Jahren Lösungen an, die sensible digitale Daten von Verbrauchern schützen. Unsere Expertise werden wir natürlich auch für intelligente Anwendungen im Internet der Dinge anwenden. Damit unterstützen wir eine neue Art zu kommunizieren und zu leben“.

Der Sicherheitschip von Infineon macht mobile Geräte NFC-fähig und schützt zugleich zuverlässig die Verbraucherdaten. Der Baustein ist perfekt abgestimmt auf die im Gerätedesign verwendete ultrakleine NFC-Antenne, die rund 80 Prozent weniger Platz auf der Platine benötigt als herkömmliche Lösungen. Somit ist der Sicherheitschip ideal für Smart Wearables geeignet.

„Das Sicherheitselement von Infineon lässt sich nahtlos in unser intelligentes tragbares Gerät integrieren und bietet gleichzeitig ausgeklügelte Sicherheitsfunktionen und exzellente kontaktlose Leistung“, sagt Jack Pan, Vice President des Segments International Business bei Watchdata Technologies.

Watchdata Technologies bedient mit sicheren Lösungen für Authentifzierung viele Millionen Mobilfunknutzer, Online-Banking-Kunden und Pendler in über 50 Ländern der Welt.

Ultrakleines, flexibles und interoperables Design

Das  Boosted-NFC-Secure-Element von Infineon unterstützt die Standards ISO14443 A/B, ISO18092 für kontaktlose Kommunikation und sichere Zahlungsanwendungen. Es wurde bereits erfolgreich für spezielle MicroSD™- und SIM/UICC-Karten verwendet, um herkömmliche Mobiltelefone NFC-fähig zu machen. Die kleinen Abmessungen kombiniert mit der im Design verwendeten ultrakleinen Antenne machen dieses Sicherheitselement auch für Smart Wearables zur optimalen Lösung. Mit einer Speicherkapazität von bis zu 500 KB ist das Sicherheitselement auch auf das dynamische Laden mehrerer Anwendungen vorbereitet. Das bietet System- und Lösungsanbietern größtmögliche Flexibilität. Das Sicherheitselement bietet zudem große Flexibilität für Fahrkartenanwendungen im Transportwesen: Es unterstützt den offenen Sicherheitsstandard CIPURSE™ und ist zu Fahrkartenlösungen auf Basis der Mifare-Technologie kompatibel. Außerdem bietet das Boosted-NFC-Secure-Element hohen Schutz vor Manipulation der Identität des Nutzers sowie seiner Bankdaten. Das Sicherheitselement ist „Common Criteria EAL 6+“-zertifiziert und von der EMVCo freigegeben.

Damit bietet Infineon Herstellern von innovativen, mobilen Geräten sowie Lösungsanbietern eine flexible Sicherheitslösung, die grenz- und systemübergreifenden,  mobilen Zahlungsverkehr ermöglicht.

Sicherheit für die vernetzte Welt

Weitere Informationen über die Sicherheitslösungen von Infineon finden Sie unter: www.infineon.com/chip-card-and-security

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2013 (Ende September) einen Umsatz von 3,84 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Informationsnummer

INFCCS201411-007

Pressefotos

  • Sicherheitslösungen von Infineon für Smart Wearables: die neue Sharkey Smartwatch von Watchdata mit NFC Sicherheitschip von Infineon
    Sicherheitslösungen von Infineon für Smart Wearables: die neue Sharkey Smartwatch von Watchdata mit NFC Sicherheitschip von Infineon
    Sharkey_Smartwatch

    JPG | 358 kb | 2126 x 1417 px