Erfolgreich am Markt eingeführt: Giesecke & Devrient und Infineon liefern kontaktlose Smartcards gemäß offenem CIPURSE™-Standard

Gemeinsame Presseinformation von Giesecke & Devrient und Infineon Technologies

18.11.2013 | Fachpresse

Neubiberg und München, 18. November 2013 – Die weltweit ersten kontaktlosen Smartcards gemäß dem offenen CIPURSE™-Standard sind ab sofort in verschiedenen Projekten in Brasilien im Einsatz. Karteninhaber können damit bequem und bargeldlos das Taxi bezahlen oder Leistungen des Gesundheitswesens in Anspruch nehmen. Die Karten von Giesecke & Devrient (G&D) sind mit einem CIPURSE-kompatiblen Sicherheitscontroller der Infineon Technologies AG bestückt, der kontaktlos funktioniert. Als offener Standard für flexible und kontaktlose Transport- und Ticketing-systeme konzipiert, lässt sich CIPURSE auch für Ausweis- oder Zahlungsfunktionen in mobilen Endgeräten oder in Multiapplikationskarten einsetzen.

CIPURSE ist der industrieweit einzige, offene Standard, mit dessen Hilfe der lokale Systemintegrator Rede Protege ein sichereres, flexibleres und leistungsfähigeres neues System auf der bereits vorhandenen Infrastruktur aufsetzen konnte. „Das offene Konzept des Standards in Kombination mit einem fortschrittlichen und sicheren Chip hat uns überzeugt, für die neuesten Smart Cards und Fahrscheine CIPURSE zu wählen“, sagt Josenesio Pedrosa, CEO der Rede Protege Group, die für die Implementierung der Projekte in Brasilien verantwortlich ist.

CIPURSE bietet höchste Flexibilität, so dass sich verschiedene Transport- und Ticketing-Anwendungen auf einer Karte kombinieren lassen. Außerdem können die Karten auch einfach um Ausweis- oder Zahlungsfunktionen erweitert werden. Sichere und schnelle Transaktionen macht der fortschrittliche Verschlüsselungs-standard AES 128 möglich, der CIPURSE zugrunde liegt. Darüber hinaus stellt ein standardisierter Zertifizierungsprozess die Kompatibilität von CIPURSE-Produkten unterschiedlicher Hersteller sicher. Durch die Kombination all dieser Leistungs-merkmale ist CIPURSE die ideale Lösung für offene und zukunftsfähige Systeme, ohne Abstriche in Bezug auf Sicherheit machen zu müssen.

Entwickelt und spezifiziert wird der CIPURSE-Standard von der OSPT Alliance (Open Standard for Public Transportation), zu deren Mitgliedern neben G&D und Infineon auch weitere, führende Industrieunternehmen sowie Vertreter der öffentlichen Hand und des kommunalen Transportwesens zählen. Weitere Informationen zur OSPT Alliance sind unter www.osptalliance.com verfügbar.

„Die Referenzprojekte in Brasilien markieren einen wichtigen Meilenstein bei der Einführung von CIPURSE. Die unterschiedlichen Anwendungen zeigen, wie flexibel der neue Standard für sichere, kontaktlose Systeme eingesetzt werden kann“, sagt Laurent Cremer, Executive Director der OSPT Alliance.

Für die Projekte in Brasilien werden kontaktlose Karten von G&D ausgegeben. Der genutzte Sicherheitscontroller kommt von Infineon und unterstützt als weltweit einzige Lösung sowohl den offenen CIPURSE-Standard als auch existierende, Mifare Classic-kompatible Systeme und ermöglicht hiermit die einfache Migration zu zukunftsfähigen CIPURSE-Systemen. Infineon wurde hierfür von der Chipkartenindustrie mit dem Sesames Award 2012 für das innovativste Produkt im Bereich Transport ausgezeichnet. Weitere Informationen zu den Chipkarten- und Sicherheitslösungen von Infineon finden Sie www.infineon.com/chip-card-and-security

Brasilien ist einer der dynamischsten Wachstumsmärkte Lateinamerikas und steht als Ehrengastland im Fokus der diesjährigen CARTES 2013, der Leitmesse der Chipkartenindustrie, die vom 19. Bis 21. November 2013 in Paris stattfindet.

Über Giesecke & Devrient

Giesecke & Devrient (G&D) ist ein international führender Technologiekonzern mit Hauptsitz in München. Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit über 11.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Für die internationale Kundennähe sorgen 58 Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen in 32 Ländern. G&D entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Lösungen rund um das Bezahlen, die sichere Kommunikation und das Management von Identitäten. G&D hat in diesen Märkten eine führende Wettbewerbs- und Technologieposition inne. Zu den Kunden des Konzerns zählen vor allem Zentralbankenund Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Unternehmen sowie Regierungen und Behörden. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi-de.com


Pressekontakt Giesecke & Devrient:

Stefan Waldenmaier
E-Mail: stefan.waldenmaier@gi-de.com
Tel.: +49 89 4119 2985
www.gi-de.com

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2013 (Ende September) einen Umsatz von 3,84 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Informationsnummer

INFCCS201311.005