Infineon präsentiert intelligenten Leistungsschalter mit integrierten Diagnosefunktionen und steigert Zuverlässigkeit von 24 V-Industrieanlagen

07.11.2012 | Fachpresse

München, 7. November 2012 – Die Infineon Technologies AG hat heute die zweite Generation der galvanisch isolierten High-Side-Schalter-Familie ISOFACE™ vorgestellt. Sie verfügt über acht Kanäle und ist für industrielle Steuer- und Automatisierungsanlagen mit 24 V ausgelegt. Im neuen ISO2H823V sind umfangreiche Diagnosefunktionen integriert, die Einblick in den Zustand der betreffenden Anlage geben und so die Gefahr teurer Ausfallzeiten verringern. Der Baustein trennt die mit niedriger Spannung arbeitenden Steuerkomponenten eines Industrie-Controllers galvanisch von den Ausgangskanälen zur Produktionsanlage.

Lösungen zur galvanischen Trennung der Steuerungs- und Prozesskomponenten von Industrieanlagen nutzen üblicherweise Optokoppler, die jedoch nur in einem begrenzten Temperaturbereich funktionieren und Temperaturdrifts sowie Alterungseffekten unterliegen. Der ISO2H823V-Chip bietet eine Isolierung von 2,5 kV (entspricht den Anforderungen gemäß IEC 61131-2), einen höheren Betriebstemperatur-Bereich und erlaubt die digitale Ansteuerung von acht Ausgangskanälen mit jeweils 600 mA. Dies führt zu höherer Robustheit und einer nur noch halb so großen Platinen-Fläche im Vergleich zu Lösungen mit Optokopplern.

Zu den Anwendungsfeldern des neuen Chips gehört die ganze Bandbreite industrieller Steuerungssysteme mit 24 V, einschließlich speicherprogrammierbarer Steuerungen, dezentraler Steuersysteme und Industriecomputer. In Systemen, bei denen es auf ununterbrochenen Betrieb ankommt – beispielsweise große Chemiefabriken, Fließbänder und schweres Gerät für den Außeneinsatz – tragen die integrierten Diagnosefunktionen entscheidend dazu bei, außerplanmäßige Stillstände zu vermeiden und etwaige Reparaturen zu beschleunigen.

„In industriellen Prozessen kann der Ausfall einer einzigen Maschine den Stillstand und Neustart ganzer Fertigungslinien nach sich ziehen. Die Produktion ruht dann für Stunden, beträchtliche Mengen an Material können davon betroffen sein und landen im Abfall“, sagte Thomas Schmidt, Leiter Application Marketing bei Infineon Technologies. „Mit den umfangreichen On-Chip-Diagnosefunktionen, die Echtzeit-Informationen über den Zustand des Leistungsschalters bereitstellen, können Anlagenhersteller robustere, zuverlässigere und leichter zu reparierende Steuerelektronik anbieten, die die Anwender vor Überraschungen bewahrt.“

Zu den On-Chip-Diagnosefähigkeiten des ISO2H823V gehören die Erkennung von Drahtbruch, Kurzschlüssen an den Ausgangs-Kanälen sowie von Übertemperatur. Auf Chip-Ebene werden die Betriebsspannung, der Status der Ausgänge, etwaige Übertemperatur und Übertragungsfehler überwacht. Der Qualität und Vielfalt der verfügbaren Systeminformationen ermöglicht vorbeugende Wartungsmaßnahmen und hilft bei der Vermeidung plötzlicher Abschaltungen von Systemen unter schwierigen Bedingungen.

Die Ausgangsseite des High-Side-Schalters ist für den Betrieb bei 24 VDC ausgelegt (innerhalb einer Spanne von 11 bis 35 V) und beinhaltet 52 V-Klemmdioden für den Stromkreisschutz. Jeder der acht Ausgangskanäle hat einen Rds(on) von 150 mOhm und ist gegen Kurzschlüsse geschützt (Wirkstromgrenze bei 1,0 A). Die Steuerseite arbeitet mit 3,3 V. Integrierte Treiber für eine LED-Matrix auf der Eingangs- und Ausgangsseite unterstützen die Status-Anzeige.

Verfügbarkeit und Gehäuse

Muster des ISO2H823V in einem 12x12 mm großen VQFN-Package sowie Evaluation Boards sind verfügbar, die Volumenproduktion startet im ersten Quartal 2013.

Weitere Informationen über die ISOFACE™-Familie gibt es unter www.infineon.com/isoface.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2011 (Ende September) einen Umsatz von 4 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Informationsnummer

INFPMM201210.012

Ähnliche Links