Infineon setzt sich mit neuen SOLID FLASH™-Sicherheitscontrollern für Zahlungsanwendungen in Schlüsselprojekten weltweit durch

06.11.2012 | Fachpresse

Neubiberg und Paris, 6. November 2012 – Die Infineon Technologies AG bestätigte heute auf der weltweit führenden Chipkartenmesse Cartes 2012 den Erfolg der neuen Generation von Sicherheitsprodukten für Zahlungsanwendungen. Die SOLID FLASH™-basierten Sicherheitscontroller werden bereits weltweit in Schlüssel-projekten eingesetzt. Bankkarten des Deutschen Sparkassen Verlags, Schweizer Maestro Debitkarten und Carte Bancaire Karten in Frankreich werden mit den neuen SOLID FLASH-Sicherheitscontrollern von Infineon ausgestattet. Weitere Projekte in anderen europäischen Ländern sowie in Nord- und Südamerika, Afrika und im asiatischen Raum (Japan, China, Korea, Indonesien) werden im Zuge der hochvolumigen Markteinführung ebenfalls beliefert.

Infineon bietet industrieweit die einzigen Flash-basierten Sicherheitscontroller mit kontaktbasierter Zahlungsweise und herausragender Kontaktlosfunktionalität. Sie sind im Vergleich zu herkömmlichen Produkten bei kontaktlosen Anwendungen um mehr als 40 Prozent schneller. Die zuverlässige und hohe Abwicklungs-geschwindigkeit erhöht den Bedienkomfort für den Verbraucher und damit die Akzeptanz für die kontaktlose Nutzung seiner Bankkarte oder multifunktionalen Chipkarte.

Bisher wurden zur Speicherung von Daten auf einer Chipkarte Sicherheitcontroller auf Basis von ROM- und EEPROM-Speichertechnologien genutzt. Die herkömmliche Masken-ROM-Technologie stößt jedoch zunehmend an ihre Grenzen. Mit kleiner werdenden Chipstrukturen steigen die Kosten für ROM-Masken überproportional. Zugleich wird die Masken-ROM Technologie den steigenden Anforderungen in Bezug auf die Flexibilität der Endprodukte nicht gerecht. SOLID FLASH von Infineon kombiniert daher die flexiblere Flash-Speichertechnologie mit einem ausgefeilten Sicherheitsmechanismus und hoher Zuverlässigkeit.

SOLID FLASH-Produkte bieten Vorteile für die gesamte Wertschöpfungskette

Kartenhersteller profitieren mehrfach von der hohen Flexibilität der SOLID FLASH-Technologie. Im Vergleich zur herkömmlichen Masken-ROM-Technologie halbiert sich in etwa die Zeit von der Variantenfestlegung bis zur Auslieferung. Durch schnelle Fehlerprüfung und -korrektur bei der Software-Entwicklung ergeben sich weitere Zeit- und Kostenersparnisse. Kurzfristige Änderungen aufgrund veränderter Kundenanforderungen lassen sich mit SOLID FLASH-Produkten umgehend berücksichtigen. Das senkt Planungsaufwand, Lagerhaltungskosten und Marktrisiko beim Kartenhersteller.

Gleichzeitig bieten SOLID FLASH-Produkte spezielle Sicherheits- und Zuverlässigkeits-Features und damit eine hohe Sicherheit, die der von Masken-ROM-Produkten überlegen ist. Auch die Sicherheit entlang der Wertschöpfungskette bis zur Auslieferung von Karten mit SOLID FLASH-Controllern wird durch einen sicheren Maskentransfer, ein sicheres Herunterladen und einen speziellen Sperrmechanismus gewährleistet und in Verbindung mit der Hardware zertifiziert. Der sichere Sperrschutz (Locking-) Mechanismus verhindert die nachträgliche Veränderung von Programm-Code und Daten. Jeder Chip wird außerdem mit einem individuellen Zufallsschlüssel (Random keys) versehen. Flash-basierte Sicherheitscontroller von Infineon erfüllen die derzeit höchsten Sicherheitsstandards und sind gemäß dem internationalen Standard „Common Criteria“ bis zu EAL6+ (high) zertifiziert und verfügen über die EMVCo Zulassungen.

Marktentwicklung und Trends

Als Marktführer bei Sicherheitscontrollern für Zahlungsanwendungen mit einem Marktanteil von 33 Prozent in 2011 (IMS Research,an IHS Company, Juli 2012) setzt Infineon mit SOLID FLASH Sicherheitsprodukten einen neuen Industriestandard. Laut der aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmen IMS („The World Market for Payment and Banking Cards“ – 2012 Edition, Juli 2012) wird der Markt für Smart-Card-ICs in Bezahlanwendungen von 1,5 Milliarden Stück im Jahr 2012 auf 3,6 Milliarden Stück im Jahr 2017 wachsen.

Sicherheitscontroller für Bezahlkarten speichern Betriebsinformationen und persönliche Daten zur sicheren Abwicklung eines Zahlungsvorgangs. Die Funktionalität von Bezahlkarten nimmt stetig zu und erfordert in einem zunehmend vernetzten Umfeld höhere Sicherheit. So entwickeln sich ec- oder Kreditkarten immer mehr zu Multiapplikationskarten, die neben kontaktlosem Bezahlen auch kontaktlose Zugangskontrollen zu Transportsystemen anbieten können. Weitere Möglichkeiten der Nutzung sind Projekte der öffentlichen Hand, mit deren Hilfe in Regionen mit schwacher Bankeninfrastruktur, wie z.B. in Südafrika, Sozialleistungen über Smartcards ausbezahlt werden.

Sicherheit für die vernetzte Welt

Auf Basis der Kernkompetenzen in den Bereichen Sicherheit, kontaktlose Kommunikation und integrierte Mikrocontroller-Lösungen (Embedded Control), bietet Infineon ein umfassendes Portfolio halbleiterbasierter Sicherheitsprodukte für viele Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen. Mit dieser Expertise erhöht Infineon die Sicherheit in einer zunehmend vernetzten Welt: zum Beispiel für das mobile Bezahlen, für Systemsicherheit und sichere elektronische hoheitliche Dokumente. Seit über 25 Jahren entwickelt Infineon innovative Lösungen im Bereich hardwarebasierter Sicherheit und ist seit 15 Jahren Weltmarktführer. Weitere Informationen zu den Chipkarten- und Sicherheits-Lösungen von Infineon unter www.infineon.com/sicherheit

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2011 (Ende September) einen Umsatz von 4 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Informationsnummer

INFCCS201211.010

Pressefotos

  • Die SOLID FLASH™-basierten Sicherheitscontroller für Zahlungsanwendungen werden bereits weltweit in Schlüsselprojekten eingesetzt. Infineon bietet industrieweit die einzigen Flash-basierten Sicherheitscontroller mit kontaktbasierter Zahlungsweise und herausragender Kontaktlosfunktionalität.
    Die SOLID FLASH™-basierten Sicherheitscontroller für Zahlungsanwendungen werden bereits weltweit in Schlüsselprojekten eingesetzt. Infineon bietet industrieweit die einzigen Flash-basierten Sicherheitscontroller mit kontaktbasierter Zahlungsweise und herausragender Kontaktlosfunktionalität.
    Contactless_Payment

    JPG | 262 kb | 994 x 1024 px