Infineon kombiniert Mikrocontroller und LIN-basierten Relais-Treiber auf einem Chip und in winzigem Gehäuse für Komfortanwendungen im Auto

04.06.2012 | Fachpresse

Neubiberg, 4. Juni 2012 – Infineon Technologies hat heute die zweite Generation seiner embedded Power (ePower)-Bausteine vorgestellt. Alle Mitglieder der neuen System-on-Chip (SoC)-Familie TLE983x integrieren auf einem einzigen Chip sowohl einen leistungsfähigen 8-Bit-Mikrocontroller als auch einen LIN-Transceiver mit entsprechender Peripherie.

Die neuen LIN-Relais-Treiber TLE983x wurden besonders für solche Komfortanwendungen im Fahrzeug entwickelt, die strikte Vorgaben zu Bauraum und Kosten einzuhalten haben. Sie eignen sich damit besonders für LIN-Slave-Motorsteuerungen, bei denen es auf ein kleines Gehäuse und möglichst wenig externe Komponenten ankommt. Beispiele sind elektrische Fensterheber und Scheibenwischer, Schiebedach und Sitzverstellung, Lüfter/Gebläse-Steuerungen sowie Bedien-Schnittstellen mit Tastaturen oder Schaltern.

Alle Mitglieder der ePower-Familie TLE983x werden in der für den Einsatz im Automobil qualifizierten Smart-Power-Technologie (SPT) von Infineon mit Strukturbreiten von 130 nm gefertigt. Ihr winziges VQFN-48-Gehäuse misst nur 7 mm x 7 mm und ist damit nur halb so groß wie das der Vorgänger-Generation TLE78xx. Gegenüber deren Multichip-Modulen bieten die Single-Chip-Lösungen der neuen TLE983x-Familie außerdem eine höhere CPU-Leistung, mehr Flashspeicher-Kapazität und mehr hochvoltfähige Monitoring-Eingänge. Die Applikation profitiert von insgesamt geringeren Bauteile-Kosten.

„Unsere neue ePower-Generation TLE983x bietet alle Funktionen für Motorabtastung, -steuerung und -antrieb in Komfortanwendungen im Auto, bei denen es auf möglichst geringen Platzverbrauch und möglichst geringe Kosten ankommt“, sagte Andreas Doll, Vice President und General Manager, Body Power in der Division Automotive der Infineon Technologies AG. „Mit unseren ePower-ICs profitieren Automobilelektronik-Entwickler von höherer Design-Flexibilität bei niedriger Schaltungskomplexität und weniger Boardfläche, geringer Leistungsaufnahme und geringeren Bauteile-Kosten.“

TLE983x: System-on-Chip Motor-Steuerung mit integriertem 8-Bit-Mikrocontroller, Flash-Speicher und Relais-Treibern

Die ePower-Familie TLE983x hat die komplette Funktionalität für Relaistreiber-Motorsteuerungen integriert. Ihr 8-Bit-Mikrocontroller (MCU) ist ein Derivat der etablierten XC800-Familie von Infineon und liefert bis zu 10 Whetstone MIPS bei 40 MHz, was mit der Performance von 16-Bit-MCUs vergleichbar ist. Dazu kommen noch LIN-Transceiver, Spannungsregler und Treiber (für Low- und High-Side) auf dem Chip. Weitere Funktionsmerkmale sind 4kB EEPROM Emulation, On-chip-Debug-Schnittstelle (2-Draht), 10-bit-AD-Wandler (fünf Kanäle), bis zu fünf hochvolt- und wake-up-fähige Monitor-Eingänge sowie eine PWM-Einheit für die externe Motorsteuerung. Außerdem ist eine Messeinheit zur Überwachung der Batteriespannung und der Chiptemperatur integriert. Von den Low-Power-Betriebsarten ermöglicht der Sleep-Mode einen Strom von nur 25 µA. Die Aktivierung (Wake-up) aus dem Low-Power-Betrieb kann mittels einer LIN-Bus-Message oder über die Monitor- oder GPIO-Eingänge erfolgen.

Der integrierte LIN-Transceiver ist konform zu den LIN-Standards 2.0, 2.1 und SAE J2602 und damit weltweit einsetzbar. Der hohe Grad der Integration basiert auf der neuen Smart-Power-Technologie (AEC qualifiziert) von Infineon, die einen 130-nm-Prozess nutzt. Die TLE983x-Familie besteht aus Pin- und Software-kompatiblen Bausteinen mit einer skalierbaren Flashkapazität von 36 kB bis 64 kB.

Verfügbarkeit

Entwicklungsmuster der neuen TLE983x-Bausteine im VQFN-48-Gehäuse und mit einem weiten Spannungsbereich von 3,0 V bis 27 V (max. 40 V) stehen zur Verfügung. Zur Familie gehören Versionen mit 36 kB, 48 kB und 64 kB Flashspeicher, mit integriertem Operationsverstärker und PN-MOSFET-Treiber. Die TLE983x-Familie wird von Infineon und anderen Anbietern durch umfangreiche Entwicklungswerkzeuge unterstützt; dazu gehören Evaluation-Board, IDE, Compiler, Debugger sowie Infineons kostenlose Entwicklungsumgebung DAVE™ (Digital Application Virtual Engineer) mit automatischer Code-Generierung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu ePower von Infineon und seinen Halbleitern für die Automobilelektronik gibt es unter www.infineon.com/embeddedpower und unter www.infineon.com/automotive

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2011 (Ende September) einen Umsatz von 4 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Informationsnummer

INFATV201206.045

Pressefotos

  • Die ePower-Familie TLE983x kombiniert auf einem Chip einen leistungsfähigen 8-Bit-Mikrocontroller und einen LIN-Transceiver mit entsprechender Peripherie.
    Die ePower-Familie TLE983x kombiniert auf einem Chip einen leistungsfähigen 8-Bit-Mikrocontroller und einen LIN-Transceiver mit entsprechender Peripherie.
    TLE983x

    JPG | 615 kb | 836 x 1207 px

  • TLE983x_plain

    JPG | 157 kb | 1119 x 775 px

Ähnliche Links