Infineon präsentiert neue ISOFACE™ Digital Input Produktfamilie für Industriesteuerungen und Automationssysteme – deutlich intelligenter und robuster als bisherige Lösungen

28.02.2011 | Fachpresse

Neubiberg, 28. Februar 2011 – Die neuen ISOFACE™ Digital Input Produkte erweitern das innovative Produktsegment galvanisch-isolierter Interfaces von Infineon Technologies für Anwendungen im Bereich Automation und Industriesteuerungen. Infineon präsentiert die ISOFACE™ Digital Input Produktfamilie ISO1I811T und ISO1I813T auf der Embedded World 2011 in Nürnberg (Halle 12: Infineon: Stand 428, EBV: Stand 458, Arrow: Stand 366).


Die ISOFACE™ Digital Input Produkte bieten eine integrierte galvanische Isolation von 500VAC (EN60664-1, UL508). Diese basiert auf einer bereits in den ISOFACE™ Output Produkten von Infineon vielfach bewährten Technologie, die eine robuste galvanische Trennung zwischen den Eingängen – zum Beispiel Sensoren oder Schaltkontakte – einer Steuerungsanlage auf der einen und dem Microcontroller oder Bus ASIC auf der anderen Seite erlaubt. Die neuen ISOFACE™ Digital Input Produkte weisen eine hohe funktionale Integrationsdichte und einen geringen Stromverbrauch auf. Dadurch sind sie deutlich energieeffizienter und hervorragend geeignet für sehr kompakte und kosteneffiziente Anwendungen im Bereich Industriesteuerungen wie Eingangskarten oder Sensor-Module. Verglichen mit herkömmlichen Lösungen ermöglichen sie es, bis zu viermal mehr Kanäle auf der gleichen Platinen-Fläche unterzubringen.


Die ISOFACE™ Digital Input Produkte senden die Informationen mehrerer Informationsquellen, wie beispielsweise Sensoren, zum Automationssystem und übertragen diese an die CPU. Die neue Lösung von Infineon ermöglicht Übertragungs-Frequenzen von bis zu 500 kHz und übertrifft damit deutlich die bisher üblichen Opto-Koppler-Lösungen. Dies ist von besonderer Bedeutung für den Einsatz in Hochpräzisions- und Hochgeschwindigkeits-Anwendungen, wie beispielsweise Abfüllanlagen, Papier- oder Druckmaschinen.


Um die Robustheit des Steuerungssystems gegenüber elektromagnetischen Interferenzen (EMI) zu erhöhen, verfügt jeder der acht Eingangskanäle (gemäß IEC61131-2 Typ 1/2/3) des ISO1I813T über individuell programmierbare Eingangsfilter. Die integrierte, kanalfeine Diagnose-Funktion erkennt Fehler, wie zum Beispiel Drahtbruch, zwischen einem Sensor und einem IC-Eingang. Zudem wird die Spannungsversorgung der Eingangsseite überwacht und bei Auftreten eines Fehlers eine zweistufige Warninformation an die CPU gesendet. Diese Produkteigenschaften ermöglichen eine genaue und schnelle Fehleranalyse auf Systemebene und tragen somit entscheidend dazu bei, kostspielige Ausfallzeiten von Fertigungsanlagen signifikant zu reduzieren.


„Die ISOFACE™ Digital Input Produktfamilie von Infineon bietet OEMs im Bereich Industriesteuerung und Automatisierung sowie deren Kunden viele Vorteile“, sagte Kurt Marquardt, Senior Director Marketing ASIC & Power IC bei Infineon Technologies. „Die neue Lösung von Infineon ist energieeffizienter, kompakter und zuverlässiger als alle bisherigen Lösungen. Teure Stillstandzeiten in Produktionsanlagen können dank der vielfältigen Diagnose-Funktionen signifikant gesenkt werden.“


Die Marktforscher von IMS Research (Bericht August 2010) schätzen den Markt für Industriesteuerungen auf 6,5 Millionen Systeme im Jahr 2011 und prognostizieren ein jährliches Wachstum von 10 Prozent. Bezogen auf das Jahr 2011 entspricht dies einem Marktpotenzial von weit über 30 Millionen Einheiten für die ISOFACE™ Digital Input Produkte.


Verfügbarkeit


Muster der neuen ISOFACE™ Digital Input Produkte ISO1I811T und ISO1I813T von Infineon sowie Evaluation Boards sind ab sofort verfügbar.


Weitere Informationen zu den ISOFACE™ Produkten von Infineon unter: www.infineon.com/isoface

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen an, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Mobilität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 26.650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2010 (Ende September) einen Umsatz von 3,295 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Informationsnummer

INFIMM201102.025

Pressefotos

  • Infineon präsentiert neue ISOFACE™ Digital Input Produktfamilie für Industriesteuerungen und Automationssysteme – deutlich intelligenter und robuster als bisherige Lösungen
    Infineon präsentiert neue ISOFACE™ Digital Input Produktfamilie für Industriesteuerungen und Automationssysteme – deutlich intelligenter und robuster als bisherige Lösungen
    ISOFACE_DI_ISO1I813T

    JPG | 694 kb | 2362 x 1772 px