Infineon verkauft Wireline Communications Geschäft an US-Investor

07.07.2009 | Wirtschaftspresse

Neubiberg, 7. Juli 2009 – Die Infineon Technologies AG hat sich mit dem US-Investor Golden Gate Capital auf den Verkauf ihres Segments Wireline Communications (WLC) geeinigt. Die Transaktion wird über eine Tochtergesellschaft von Golden Gate Capital realisiert. Der Kaufpreis beträgt Euro 250 Millionen. Die Verträge wurden heute unterzeichnet. Mit dem Verkauf fokussiert sich Infineon künftig auf vier Segmente: Automotive (ATV), Industrial & Multimarket (IMM), Chipcard & Security (CCS) und Wireless Solutions (WLS). Damit kann das Unternehmen seine Ressourcen stärker auf weiteres Wachstum und seine Führungsrolle in diesen vier Marktsegmenten konzentrieren. Der Abschluss der Transaktion wird bei Infineon zu einer deutlichen Verbesserung der Finanzsituation führen. Der Vollzug der Ausgliederung wird für Herbst 2009 erwartet.

„Die Veräußerung des Segments WLC leistet einen wesentlichen Beitrag zur anstehenden Refinanzierung. Wir werden zudem unsere technologisch führende Position in den drei Schlüsselfeldern Energieeffizienz, Kommunikation und Sicherheit durch die stärkere Fokussierung weiter ausbauen können“, sagt Peter Bauer, Sprecher des Vorstands der Infineon Technologies AG. Da das Segment Wireline Communications relativ unabhängig von den Arbeits- und Produktionsprozessen des Gesamtunternehmens ist, kann es ohne größeren Aufwand ausgegliedert werden.

„WLC ist bestens aufgestellt, um auf eigenen Beinen zu stehen. Durch die Finanzkraft von Golden Gate Capital wird es uns weiterhin möglich sein, innovative Breitbandprodukte für unsere Kunden zu entwickeln und von Wachstumschancen im Markt zu profitieren“, so Christian Wolff, designierter Geschäftsführer der neuen Gesellschaft. Er ist seit 14 Jahren in verantwortlicher Position im Bereich Wireline tätig, zuletzt als Leiter des Segments.

"Golden Gate Capital freut sich sehr, mit dem Management von Wireline zusammenzuarbeiten, um auf den fortschrittlichen Technologien, innovativen Produkten und intensiven Kundenbeziehungen aufzubauen, die das Segment Wireline Communications zu einem führenden Unternehmen in seinen Märkten macht", sagt John Knoll, Managing Director von Golden Gate Capital.

Das Segment Wireline Communications konnte seinen Marktanteil in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf zuletzt über 20 Prozent weltweit steigern. Damit ist WLC die Nummer eins im Zielmarkt Breitbandzugangslösungen. Führende Netzbetreiber verwenden die WLC-Produkte um VoIP-Telefonie, schnelle Internetanschlüsse und interaktive Dienste über DSL anzubieten. Das Segment hat trotz Wirtschaftskrise in den vergangenen Quartalen ein positives Ergebnis erzielt.

Alle Produkte, Standorte und Entwicklungsprojekte werden durch die neue Gesellschaft fortgeführt. Rund 800 Patentfamilien werden übertragen. Kontinuität für die Kunden ist somit in jeder Hinsicht gewährleistet.

Die Arbeitsverhältnisse der rund 600 WLC-Mitarbeiter werden auf die neue Gesellschaft übertragen. Darüber hinaus sollen rund 300 Mitarbeiter aus den zentralen Fachabteilungen bei Infineon, die bereits heute für das Segment WLC tätig sind, in die neue Gesellschaft wechseln.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Kommunikation sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 29.100 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2008 (Ende September) einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt „OTCQX International Premier“ unter dem Symbol "IFNNY" notiert.
Weitere Informationen unter www.infineon.com.  

Über Golden Gate Capital
Golden Gate Capital ist eine Privat Equity Gesellschaft mit einem Vermögen von in etwa $ 9 Milliarden, beheimatet in San Francisco, Californien USA. Die Firma hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit höchstqualifizierten Management Teams in deren Firmen Kapital zu investieren, um den Unternehmenswert signifikant zu erhöhen.
Golden Gate Capital blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte, was seine Investitionen gemeinsam mit Management Teams angeht, zurück. Das Engagement von Golden Gate Capital sowie seine Investitionen platziert die Gesellschaft industrieübergreifend.
Weitere Informationen unter www.goldengatecap.com.  


H I N W E I S
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen über unser künftiges Geschäft und die Zukunft der Branche, in der wir tätig sind. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Unsicherheiten. Dazu gehören die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung, einschließlich des weiteren verlaufe und der Dauer der derzeitigen Krise der Weltwirtschaft; der erfolgreiche Abschluss und Integration des Verkaufs unseres Wireline Communications Bereichs, sowie andere Faktoren, die in dieser Presseinformation genannt sind sowie unter der Überschrift Risikofaktoren („Risk Factors“) unserem Jahresbericht 20-F zu entnehmen sind, den wir am 29. Dezember 2008 bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht haben.
Demzufolge können künftige Entwicklungen wesentlich von unseren in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Es wird davor gewarnt, in unangemessener Weise auf diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu vertrauen. Infineon übernimmt keine Verpflichtung, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Informationsnummer

INFXX200906-067