Infineon stellt Familie von hochpräzisen Halleffekt-Schaltern und -Latches mit speziellen Kompensationsfunktionen für thermische und Stresseinflüsse für die genaue Positionserfassung in Industrieanwendungen vor

10.03.2009 | Fachpresse

Neubiberg, 10. März 2009 – Infineon Technologies, ein führender Anbieter von Hall-Sensoren für Automobilelektronik-Anwendungen, kündigte heute eine neue Familie von Halleffekt-Schaltern an, die auf vielfältige Industrieanwendungen wie Motorsteuerungen oder Automatisierung zielen. Die neue Produktfamilie TLI49x6 beinhaltet hochpräzise Halleffekt-Schalter und -Latches mit Chopper-stabilisierten Hall-Sensorelementen. Sie arbeiten sehr genau und bieten eine große Robustheit gegenüber elektrischen Störungen. Für hohe Design-Flexibilität stehen Platz sparende SMD- und bedrahtete Gehäuse zur Verfügung, die die Anforderungen der Industriekunden an kompakte Designs erfüllen.


Die TLI49x6-Familie umfasst derzeit fünf Produkte: die TLI4906x-Varianten arbeiten als Schalter, während die TLI4946x-Ausführungen als Latches fungieren. Beide gibt es in unterschiedlichen Gehäusen.


Der TLI4906x stellt einen hochpräzisen Halleffekt-Schalter mit genauen Schalt-Schwellenwerten für Betriebstemperaturen bis zu 125 °C dar. Der Baustein ist prädestiniert für vielfältige Industrie- und Consumer-Anwendungen, die sehr präzise Schaltpunkte für die Positionserfassung benötigen. Dazu gehören Sicherheitssysteme, Ablaufsteuerungen, Schaltknöpfe, Tastaturen, Schlüsselschalter oder Werkzeuge.


Auf der anderen Seite ist der TLI4946x ideal für die Steuerung von bürstenlosen Gleichstrommotoren (BLDC-Motoren). Der große Vorteil der bürstenlosen Technologie im Gegensatz zu Motoren mit Bürsten besteht darin, dass kein mechanischer Kontakt bei der Kommutierung erforderlich ist. Daher arbeiten BLDC-Motoren zuverlässiger, effizienter und ruhiger bei schnelleren Geschwindigkeiten.


Mit den TLI4946x-Latches kann die Rotor-Position von BLDC-Motoren wie in Klimaanlagen, Pumpen, Waschmaschinen, DVD-Spielern oder Rollläden exakt erfasst werden. Abgesehen von der effizienten Steuerung können die Latches auch für das „Index-Counting“ eingesetzt werden.


„Infineon ist ein führender und renommierter Anbieter von Hall-Sensoren für die Automobilindustrie, mit qualitativ hochwertigen, zuverlässigen Produkten. Mit Einführung der neuen TLI49x6-Familie von Schaltern und Latches erweitert Infineon sein Angebot speziell für den industriellen und Konsumermarkt“, sagte Frank Findeis, Marketing-Leiter für Magnetics und Sensor Interfaces bei Infineon Technologies. „Unterschiedliche industrielle Anwendungen, wie die energieeffiziente Steuerung von BLDC-Motoren, profitieren von den hoch präzisen und zuverlässigen Produkten. Darüber hinaus haben Entwickler von Motor-Steuerungen den Vorteil, alle entsprechenden hochwertigen und aufeinander abgestimmten Schlüsselprodukte wie Mikrocontroller, Leistungsbauelemente und Sensoren von Infineon aus einer Hand beziehen zu können.“


Die Halleffekt-Schalter bestehen aus einem Chopper-stabilisierten Hall-Sensorelement, Bias-Generator, Kompensations-Schaltungen, Oszillator und Ausgangs-Transistor. Der Bias-Generator versorgt das Hall-Sensorelement und die aktiven Schaltungen. Kompensations-Schaltungen stabilisieren den IC gegenüber Temperatur-Einflüssen und Prozess-Schwankungen. Damit liefert der Sensor stabile Ausgangswerte unabhängig von der Temperatur. Eine aktive Fehlerunterdrückung reduziert Offset-Effekte im Signalpfad und die Auswirkungen von mechanischem Stress, verursacht durch das Vergießen bzw. Löten der Bauelemente und thermische Einflüsse. Die Chopper-Technologie zusammen mit dem Threshold-Generator und dem Komparator sorgt für hohe Empfindlichkeit und hohe Stabilität der magnetischen Schaltpunkte. Die industriellen Halleffekt-Bausteine weisen einen geringen Jitter von nur 1 µs (typisch) auf.


Die ICs haben eine Open-Collector-Ausgangsstufe mit einem Sink-Strom von 20 mA. Ein weiter Betriebsspannungsbereich von 2,7 V bis 18 V, Verpolungsschutz bis zu

-18 V sowie der Schutz gegenüber elektrostatischen Entladungen bis zu ± 4 kV (HBM) prädestinieren die TLI49x6 Switch/Latch-Familie für vielfältige Applikationen. Ein magnetischer Südpol ausreichender Feldstärke (> B op) schaltet den Ausgang ein, während ein magnetischer Nordpol mit einer Feldstärke > B rp den Ausgang abschaltet.


Verfügbarkeit und Preise


Die neue TLI49x6-Familie von Infineon besteht derzeit aus fünf Produkten: Der unipolare Schalter TLI4906K ist in einem 3-poligen PG-SC59-Gehäuse verfügbar, der TLI4906L in einem 3-poligen PG-SSO-3-Gehäuse. Die Halleffekt-Latches TLI4946K und TLI4946-2K sind beide in einem PG-SC59 erhältlich, der TLI4946-2L in einem PG-SSO-3. Bei Abnahmemengen von 10.000 Stück liegen die Einzelpreise für die die TLI49x6K-Bausteine bei 0,21 Euro. Muster der TLI49x6-Familie sind verfügbar, die Serienfertigung beginnt im April 2009.


Informationen zu industriellen Halleffekt-Produkten unter: www.infineon.com/sensors

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Kommunikation sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 29.100 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2008 (Ende September) einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in Frankfurt und New York unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Informationsnummer

INFATV200903.042

Pressefotos

  • Die Produktfamilie von Halleffekt-Schaltern zielt auf vielfältige Industrieanwendungen wie Motorsteuerungen oder Automatisierung ab.
    Die Produktfamilie von Halleffekt-Schaltern zielt auf vielfältige Industrieanwendungen wie Motorsteuerungen oder Automatisierung ab.
    TLI49x6

    JPG | 213 kb | 1063 x 1535 px