Infineon bietet weltweit ersten Breitbandverstärker mit 1,8-V-Versorgung für portable und mobile TV-Systeme

17.06.2008 | Fachpresse

Neubiberg und Atlanta, Georgia, USA – 17. Juni 2008 – Infineon Technologies stellte heute auf dem IEEE MTT-S International Microwave Symposium 2008 (IMS2008) mit dem neuen rauscharmen Breitbandverstärker (Low-Noise-Amplifier, LNA) einen der industrieweit kleinsten Verstärker zur Verbesserung des Fernsehempfangs in tragbaren und mobilen Geräten vor. Der BGA728L7 ist der weltweit erste Mobil-TV-LNA, der Versorgungsspannungen von 1,8 V, 2,8 V sowie 3,3 V unterstützt. Er ist für einen breiten Frequenzbereich optimiert, der die VHFIII-, UHF- und L-Bänder umfasst. Außerdem ist er einer der wenigen TV-Vorverstärker für mobile Anwendungen, der zwei Betriebsmodi besitzt („High-Gain-Modus“ und „Low-Gain-Modus“). Bei schwachen Signalen verbessert der BGA728L7 im High-Gain-Betrieb die Empfangsempfindlichkeit durch eine extrem kleine Rauschzahl von nur 1,4 dB sowie durch eine hohe Verstärkung von 16 dB. Bei starken Eingangssignalen kann der BGA728L7 in den Low-Gain-Betrieb umgeschaltet werden und bietet dann eine deutlich höhere Linearität bei einer Stromaufnahme von nur 0,5 mA.

Mobiles Fernsehen ist ein wesentliches Funktionsmerkmal der nächsten Generation von Mobiltelefonen und tragbaren Geräten wie Personal-Multimedia-Playern (PMPs) und Laptops. Das britische Marktforschungsunternehmen Datamonitor erwartet in den nächsten Jahren ein massives Wachstum im Bereich des mobilen TV-Empfangs. Weltweit soll bis 2012 die Zahl der Abonnenten für die entsprechenden Dienste auf etwa 155 Millionen ansteigen. In 2007 waren es etwa 4,4 Millionen Abonnenten. Die Region Asien-Pazifik verzeichnet dabei die höchste Akzeptanz für mobiles Fernsehen. In Japan verfügen bereits mehr als 50 Prozent der neuesten Mobiltelefone über eine TV-Funktion.

Eine wesentliche Herausforderung beim mobilen Fernsehen besteht in dem hohen Dynamikbereich. Der Empfang muss sowohl bei sehr schwachen Signalen, wie zum Beispiel in Innenräumen oder Tunneln, als auch bei hohen Pegeln in der Nähe von Sendern sichergestellt sein. Außerdem müssen die strengen MBRAI (MultiBasic Rate Interface)-Anforderungen erfüllt werden. Der BGA728L7 von Infineon unterstützt zahlreiche Standards wie DVB-T, DVB-H, ISDB-T, MediaFLO und T-DMB, sowie die neuen chinesischen Standards CMMB, TMMB oder DMB-TH. Mit der hohen Verstärkung und dem besonders geringen Rauschen des LNAs lässt sich die Systemempfindlichkeit erheblich verbessern. Schaltet man den LNA in den Low-Gain-Modus, ermöglicht es ein Eingangs-P 1dB (1dB-Kompressionspunkt) von +3,5dBm, deutlich größere Signalpegel zu verarbeiten. Der Dynamikbereich des Empfangssystems lässt sich dadurch um bis zu 20 dB erhöhen. Die schnelle Anschaltzeit von 3,5 µs unterstützt außerdem mobile TV-Systeme, die mit Zeitschlitzen (Time-Slicing) arbeiten.

„Mit dem BGA728L7 in unserem Portfolio für diskrete HF-Bausteine weitet Infineon seine starke Stellung bei stationären HF-Tunern auf den tragbaren und Mobil-TV-Bereich aus. Der BGA728L7 ist der erste mobile TV-Verstärker auf dem Markt, der auch mit 1,8 V arbeitet und ein breites Frequenzspektrum abdeckt“, sagte Michael Mauer, Senior Marketing Director, Silicon Discretes bei Infineon Technologies. „Dieser extrem leistungsfähige LNA zeigt die umfassende Expertise von Infineon bei HF-Tuner-Applikationen und unsere führende Stellung bei Technologie und Design von monolithisch integrierten Mikrowellenschaltkreisen.“

Technische Merkmale des BGA728L7

Der BGA728L7 kann in einem breiten Versorgungsspannungsbereich von 1,5 V bis 3,6 V arbeiten. Im High-Gain-Betrieb verbraucht er nur 5 mA. Die Rauschzahl ist mit nur 1,4 dB spezifiziert und die Verstärkung beträgt 16 dB mit sehr kleinen Abweichungen über den kompletten Betriebsfrequenzbereich. Im Low-Gain-Betrieb beträgt der Eingangs-IP 3 (Third Order Intercept Point) +16 dBm bei einer Stromaufnahme von nur 0,5 mA. Aufgrund der niedrigen Versorgungsspannung und der geringen Stromaufnahme ermöglicht der BGA728L7 eine bessere Energieeffizienz und damit längere Akkulaufzeiten bei tragbaren und mobilen Geräten. Integrierter Schutz gegen elektrostatische Entladung auf dem Chip verhindert Beschädigungen während der Bestückung.

Im BGA728L7 sind sowohl ein leistungsfähiger SiGe-Bipolartransistor integriert als auch weitere Komponenten wie eine aktive Arbeitspunkteinstellung, sowie Rückkopplungs- und Anpassnetzwerke. Dadurch benötigt der BGA728L7 nur drei externe passive Bauelemente – in bisherigen Lösungen sind es fünf bis zehn. Systementwickler von Mobiltelefonen oder tragbaren Geräten können mit dem BGA728L7 kompakte, leistungsfähige und Strom sparende mobile TV-Lösungen in kürzester Zeit realisieren.

Verfügbarkeit und Preise

Muster des BGA728L7 sind verfügbar. Die Serienfertigung beginnt im Juli 2008. Testplatinen zur Evaluierung des LNAs sind bei Infineon erhältlich. Stückpreise beginnen ab 0,60 US-Dollar bei Bestellmengen von 10.000 Stück. Der BGA728L7 wird im TSLP7-1 Gehäuse mit Abmessungen von 2,0 mm x 1,3 mm x 0,4 mm geliefert.

Weitere Informationen zu den LNAs von Infineon und dem neuen BGA728L7 unter: www.infineon.com/rfmmic

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Kommunikation sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 43.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen (davon etwa 13.500 bei Qimonda) erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2007 (Ende September) einen Umsatz von 7,7 Milliarden Euro (davon 3,6 Milliarden Euro von Qimonda). Das Unternehmen ist in Frankfurt und New York unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Informationsnummer

INFAIM200806.072

Pressefotos

  • Mit Gehäuseabmessungen von nur 2 mm x 1,3 mm x 0,4 mm ist der BGA728L7 einer der industrieweit kleinsten Breitbandverstärker für portable und mobile TV-Anwendungen. Als der weltweit erste TV-LNA arbeitet er mit 1,8 V, 2,8 V sowie 3,3 V. Er ist für einen weiten Frequenzbereich mit den VHFIII-, UHF- und L-Bändern optimiert und unterstützt Dual-Mode (High-Gain-Mode und Low-Gain-Mode).
    Mit Gehäuseabmessungen von nur 2 mm x 1,3 mm x 0,4 mm ist der BGA728L7 einer der industrieweit kleinsten Breitbandverstärker für portable und mobile TV-Anwendungen. Als der weltweit erste TV-LNA arbeitet er mit 1,8 V, 2,8 V sowie 3,3 V. Er ist für einen weiten Frequenzbereich mit den VHFIII-, UHF- und L-Bändern optimiert und unterstützt Dual-Mode (High-Gain-Mode und Low-Gain-Mode).
    BGA728L7

    JPG | 1003 kb | 3508 x 2480 px

Ähnliche Links