Infineon bietet Starterkit für die nächste Generation innovativer Automatikgetriebesteuerungen

17.10.2006 | Fachpresse

München / Detroit, USA, 17. Oktober 2006 – Die industrieweit komplexeste Steuerung für Automatikgetriebe lässt sich mit einem Starterkit von Infineon entwickeln. Das flexible Steuergerät für die nächste Getriebegeneration mit fünf, sechs oder sieben Gängen wurde komplett mit Infineon-Chips verwirklicht. Zum Einsatz kommen Treiber-ICs für Magnetventile, ein leistungsstarker 32-bit Mikrocontroller, dessen Spannungsversorgungs-IC sowie weitere Leistungshalbleiter und Kommunikations-ICs (z. B. für Control Area Network, CAN) aus Infineons umfassendem Produktportfolio für Automobilanwendungen.
 
„Das Starterkit bietet unseren Kunden eine Basisplattform für Innovationen im Getriebe-Design, durch die sich die Motorleistung erhöhen, effektiver schalten und sich der Kraftstoff effizienter nutzen lässt“, sagte Christopher Cook, General Manager im Geschäftsbereich Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket (AIM) bei Infineon Technologies Nordamerika. „Mit dem Starterkit beweisen wir unser Systemwissen, durch das wir Chipdesigns auch für anspruchvollste Automobilanwendungen optimieren können. Damit helfen wir unseren Kunden dabei, die Anforderungen an Autos zu erfüllen, die wir am Ende dieser Dekade fahren.“
 
Durch ihr optimiertes Fahrverhalten und effizienteren Kraftstoffverbrauch wurden automatische Mehrganggetriebe vom Premium-Ausstattungsmerkmal der Oberklasse zur Standardausstattung in Mittelklasse-Fahrzeugen und Kleintransportern. Ein Sechs-Ganggetriebe kann, je nach Fahrzeug, den Kraftstoffverbrauch zwischen drei bis sieben Prozent verringern.
 
Verglichen mit traditionellen Drei- oder Vier-Ganggetrieben, muss die Steuerelektronik der neuen Getriebe-Designs mit ihrer höheren Ganganzahl präziser, flexibler und leistungsfähiger sein.
 
Mit den Komponenten auf Infineons Starterkit lässt sich eine äußerst leistungsfähige Getriebesteuerung entwickeln. Zum Beispiel übertrifft die Genauigkeit von Infineons Treiber-ICs für Magnetventile mit zwei Prozent die fünfprozentige Toleranz, die typischerweise in einem heutigen Vier-Ganggetriebe erreicht wird.
 
Schlüsselkomponenten des Starterkits sind drei Produkte, die Infineon anlässlich der Convergence vorgestellt hat:
  • Der Zweifach-Konstantstromtreiber TLE7241E und der Vierfach-Festfrequenz-Konstantstromtreiber TLE7242G bieten eine sehr präzise Regelung des Stromes mit einer Genauigkeit von zwei Prozent verglichen mit heute üblichen fünf Prozent sowie eine flexible Programmierbarkeit über die SPI (Serial Peripheral Interface)-Schnittstelle
  • Der 32-bit Mikrocontroller TC1764 vereint Infineons bewährte TriCore-Architektur, einen zweiten 32-bit Peripheral-Control-Prozessor und für den Einsatz in Getriebesteuerungen optimierte Peripherals auf einem Chip
  • Der TLE7368 (SuperSonic) ist ein intelligenter Vielfachspannungsregler, der die Kfz-Boardnetzspannung in die erforderlichen Systemspannungen des Starterkits umwandelt.
Weitere Komponenten auf dem Starterkit sind ein CAN (Control Area Network)-Transceiver und eine Reihe von Leistungshalbleitern, einschließlich Mehrkanal-Low-Side-Smart-Power-Leistungsschaltern, Profet- Leistungsschaltern und diskreten Bauelementen.
 
Infineon zeigt das Starterkit für automatische Getriebesteuerungen am Stand #1124 auf der Fachmesse Convergence 2006 vom 16. bis 18. Oktober in Detroit.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte über ihr Tochterunternehmen Qimonda. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 36.400 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2005 (Ende September) einen Umsatz von 6,76 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com . Weitere Informationen zu Qimonda unter www.qimonda.com

Informationsnummer

INFAIM200610.007