Infineon erschließt Massenmarkt für Video-Home-Networking: Zuverlässige Plastic Optical Fiber (POF)-Lösung bringt hoch auflösende Daten zu TV/Audio-Endgeräten

16.05.2006 | Fachpresse

München, 16. Mai 2006 - Infineon Technologies AG, ein führender Anbieter von Kommunikations-ICs, stellte eine revolutionäre POF (Plastic Optical Fiber)-Ethernet-Transceiver-Lösung vor, die den Massenmarkt für Video-Home-Networking mit IPTV- und HDTV-Diensten erschließt. Im Unterschied zu anderen drahtgebundenen oder drahtlosen Lösungen für Breitband-Verbindungen, bietet POF eine äußerst flexible, sichere und stabile Lösung, praktisch ohne Einschränkungen bezüglich der Bandbreite. Der POF-Transceiver von Infineon ermöglicht ökonomische, sehr zuverlässige Verbindungen mit hoher Bandbreite und wird ohne spezielle Werkzeuge installiert.
 
POF hat sich bestens bewährt in Sicherheits- und Entertainment-Applikationen in der Automobilindustrie und wurde jetzt von Infineon für innovative Anwendungen wie in leistungsfähigen Video-Home-Netzwerken adaptiert. Die Technologie erfüllt alle Anforderungen für die Bereitstellung und Verteilung von HD-Video-Daten. Der Transceiver unterstützt Fast Ethernet-Datenübertragung mit 100 Mbit/s über eine Standard-POF-Leitung mit 1 mm Durchmesser, die ohne spezielles Werkzeug auf die entsprechende Länge gebracht und installiert werden kann. Entwickler von Breitband-Gateways und IP-Settop-Boxen können den POF-Transceiver von Infineon direkt integrieren, mit Anschluss an Fast Ethernet Physical-Layer-ICs. Dafür enthält der Transceiver alle erforderlichen Funktionen wie die komplette Licht-zu-Logik-Umsetzung. Auf der Anwenderseite können Kunden, die bereits über Breitband-Systeme verfügen, mit POF-Adaptern auf Basis der Infineon Transceiver ihre Modems an IP-Settop-Boxen oder Fernseher einfach anschließen. So können sie POF als sicheres, sehr schnelles und preiswertes Video-Übertragungsmedium zu Hause nutzen.
 
Nach Einschätzung des Marktforschungsunternehmens IMS Research wird sich der Home-Networking-Markt bis 2009 verdoppeln und eine installierte Basis von fast 100 Millionen Einheiten, verglichen mit 42,5 Millionen in 2005, erreichen. Auf der Dienste-Seite prognostiziert iSupply, dass die Zahl der Telefonie-fähigen IPTV-Subscriber (insbesondere xDSL und FTTx) von 2,4 Millionen in 2005 auf mehr als 60 Millionen bis 2010 steigen wird, mit einer jährlichen Wachstumsrate von 92 Prozent.
 
Die POF-Ethernet-Transceiver von Infineon nutzen eine innovative, einfach zu handhabende Fiber-Kopplungstechnologie, bei der die Faser einfach abgeschnitten und über eine entsprechende Buchse ohne Steckverbinder befestigt werden kann. Da der POF-Transceiver über eine Standard-Ethernet-Schnittstelle verfügt, kann er ohne weitere Konfiguration angeschlossen werden. Damit steht ein ideales Übertragungsmedium für IPTV/HDTV- und Triple-Play-Dienste zur Verfügung, ohne die Nachteile anderer Technologien mit gemeinsam genutzten Übertragungsmedien. POF stellt eine ideale Infrastruktur für Privathaushalte dar, da sie nicht mit Einschränkungen bezüglich elektromagnetische Ab- und Einstrahlung (EMI) behaftet ist. Da Video-Übertragungen sehr empfindlich gegenüber EMI sind, ermöglicht POF so stabile Video-Dienste ohne Beeinträchtigung durch Jitter.
 
„Mit unserer POF-Lösung erreicht das Home-Networking einen neuen Leistungsbereich, da der Anwender seine Breitband-Verbindungen und die Kapazität seiner schnellen VDSL2- oder FTTH-Modems besser nutzen kann. Unsere Kunden, die CPE-Entwickler, können den POF-Transceiver einfach in ihre neuen Gateway-Designs integrieren, während der Endanwender seine Geräte komfortabel mit einem Satz von POF-Adaptern und der POF-Installation aufrüsten kann,“ sagte Christian Wolff, Senior Vice President des Geschäftsbereiches Communication Solutions und Leiter des Geschäftsfeldes Wireline Access bei Infineon.
 
Der POF-Ethernet-Transceiver von Infineon steht als sofort einsatzfähiges Referenzdesign zur Verfügung und kombiniert den Single-Chip (ADM6992SX) von Infineon für die Fiber-to-Fast Ethernet Umsetzung mit dem leistungsfähigen Fiberoptic-Transceiver (FOT). Die Kombination aus ADM6993SX und FOT ermöglicht die Umsetzung des optischen Signals direkt vom POF auf Standard-Fast Ethernet ohne zusätzliche Logik. Der ADM6992SX, der die Glasfaser-Signale auf das Ethernet-Protokoll und umgekehrt umsetzt, verfügt über einen Ethernet-L2-Switch-Controller. Der FOT von Infineon ist ein optischer PHY-Baustein mit den entsprechenden mechanischen Anschlüssen und dem integrierten optischen Sender/Empfänger. Durch den Einsatz des FOT kann auf Steckverbinder für die POF-Verdrahtung verzichtet werden, womit eine einfache und komfortable Installation möglich ist.
 
Verfügbarkeit
 
Das POF-Referenzdesign von Infineon ist ab sofort verfügbar. Zum Lieferumfang gehören ein Satz von POF-Transceivern und ADM6992SX-Chips für 12 US-Dollar in hohen Stückzahlen.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte über ihr Tochterunternehmen Qimonda. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 36.400 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2005 (Ende September) einen Umsatz von 6,76 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com. Weitere Informationen zu Qimonda unter www.qimonda.com.

Informationsnummer

INFCOM200605.060

Pressefotos

  • Infineon Enables Mass Deployment of Video Home Networking: Reliable Plastic Optical Fiber Solution Transmits High-Definition Content to the End-User’s TV or Audio Set<br><br>Infineon erschließt Massenmarkt für Video-Home-Networking: Zuverlässige Plastic Optical Fiber (POF)-Lösung bringt hoch auflösende Daten zu TV/Audio-Endgeräten
    Infineon Enables Mass Deployment of Video Home Networking: Reliable Plastic Optical Fiber Solution Transmits High-Definition Content to the End-User’s TV or Audio Set

    Infineon erschließt Massenmarkt für Video-Home-Networking: Zuverlässige Plastic Optical Fiber (POF)-Lösung bringt hoch auflösende Daten zu TV/Audio-Endgeräten
    Infineon_POF.jpg

    JPG | 1,12 mb | 2126 x 1535 px