Panasonic wählt Multimedia-Plattform von Infineon für neue UMTS-Mobiltelefone

14.02.2006 | Fachpresse

München, 14. Februar 2006 – Panasonic Mobile Communications Co. Ltd. hat die Referenz-Plattform MP-EU von Infineon Technologies für ihre neuen 3G-Mobiltelefone ausgewählt. ”Die Plattform MP-EU von Infineon ist eine kostengünstige Lösung für UMTS-Mobiltelefone des mittleren und unteren Preissegments und unterstützt uns bei der raschen Umstellung von GSM- auf UMTS-Handys“, sagte Haruo Suzuki, CTO, Direktor und Mitglied des Vorstands bei Panasonic Mobile Communication Co. Ltd. Die Plattform MP-EU ist die industrieweit höchstintegrierte Referenz-Plattform und erlaubt deshalb die Entwicklung ungewöhnlicher Designs von 3G-Mobiltelefonen. Sie unterstützt die Mobilfunk-Standards UMTS, EDGE, GPRS und GSM. Panasonic will bereits im laufenden Jahr seine neuen 3G-Handys auf den Markt bringen.

„Japan gilt weltweit als Vorreiter, wenn es darum geht, dem Verbraucher modernste Kommunikationstechnologien nahe zu bringen. Infineon ist stolz darauf, hier Teil der Entwicklung eines modernen UMTS-Handys mit hoher Benutzerfreundlichkeit zu sein“, sagte Clemens Jargon, Vice President Communication Solutions Business Group und Leiter der Feature Phone Business Unit bei Infineon. „Unser breites Systemverständnis, unser Dual-Mode Protokoll-Stack und unsere Kompetenz bei Referenzplattformen haben ein herausragend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zum Ergebnis. Das skalierbare Konzept der Plattform erlaubt es Mobiltelefonherstellern, eine große Auswahl an UMTS-Mobiltelefonen, die auf einer Kernplattform basieren, schnell auf den Markt zu bringen.“

Das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics erwartet, dass die Anzahl von verkauften UMTS-Mobiltelefonen von 45 Millionen im Jahr 2005 auf etwa 412 Millionen im Jahr 2010 wachsen wird. Dies entspricht einer durchschnittlichen Wachstumsrate von jährlich rund 55 Prozent

Technische Informationen zur Plattform MP-EU

UMTS-Mobiltelefone, die auf der Plattform MP-EU basieren, bieten umfangreiche Multimedia-Funktionen wie Video-Streaming und Video-Telefonie und erfüllen die jeweiligen Mobilfunkstandards in Europa, Asien, Japan und Nordamerika. Auf der Plattform MP-EU sind alle Frequenzbereiche für GSM/GPRS/EDGE (Quadband) implementiert, ebenso unterstützt werden die sechs Frequenzbereiche, die für UMTS spezifiziert sind. Die Plattform bietet eine große Bandbreite an Verbindungstechnologien wie Bluetooth, Assisted-GPS und WLAN.

Laut Branchenexperten gehört PMC zu den führenden Anbietern von Mobiltelefonen in Japan mit einem Marktanteil von 20 bis 30 Prozent an den in Japan verkauften Handys im Jahr 2005. 

Weitere Informationen zum kompletten Portfolio der mobilen Lösungen von Infineon finden Sie unter www.infineon.com/wireless.

Über Panasonic Mobile Communications

Panasonic Mobile Communications Co., Ltd., mit Sitz in Yokohama, Japan, gehört zu den weltweit führenden Anbietern von mobilen Kommunikationsgeräten. Als einer der wichtigsten Geschäftsbereiche der Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. steht Panasonic in der digitalen Elektronik für eine weltbekannte Marke. Panasonic hat seit seiner Gründung 1958 viele innovative Technologien entwickelt, wie zum Beispiel das erste 3G-Video-Mobiltelefon für den japanischen Markt in 2001. Mit seinen mobilen Kommunikationsgeräten bietet Panasonic Lösungen mit Mehrwert. Weitere Informationen unter: www.panasonic.co.jp/pmc/en

Glossar

UMTS      Universal Mobile Telecommunications System
EDGE     Enhanced Data Rates for GSM Evolution
GSM        Global System for Mobile Communications
GPRS     General Packet Radio Service

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 36.400 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2005 (Ende September) einen Umsatz von 6,76 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Informationsnummer

INFCOM200602.038