Infineon erweitert sein Portfolio um für den Industriemarkt optimierte 8-, 16- und 32-bit-Mikrocontroller auf Basis seiner langjährigen Erfahrung im Automobilmarkt

14.02.2006 | Fachpresse

München und Nürnberg – 14. Februar 2006 – Auf der Kongressmesse Embedded World 2006 in Nürnberg hat die Infineon Technologies AG ihre neuen Mikrocontroller-Produkte (MCUs) vorgestellt, die für anspruchsvolle industrielle Anwendungen ausgelegt sind. Die neuen Flash-Mikrocontroller umfassen 8-, 16- und im obersten Leistungsbereich 32-bit TriCore®-Bausteine und eignen sich besonders für den Einsatz in Motorsteuerungen.

Besonders hervorzuheben ist die ausgezeichnete Echtzeitfähigkeit von Infineons Mikrocontrollern (d.h. Ansprechzeit auf externe Ereignisse), die sie auch für anspruchsvollste Industrieanwendungen prädestiniert. Gegenüber konventionellen Lösungen lassen sich mit hoch integrierten MCUs die Systemkosten um bis zu 40 Prozent senken, da externe Komponenten wie DSP, PWM-ASIC, AD-Wandler, Oszillatoren, etc. auf dem Mikrocontroller-Chip enthalten sind. Es wird geschätzt, dass sich durch die breite Nutzung von elektrisch gesteuerten Antrieben der weltweite Verbrauch von elektrischer Energie um bis zu 20 Prozent senken ließe.

„In Bezug auf seine Mikrocontroller für industrielle Anwendungen kann Infineon auf eine mehr als 35-jährige Erfahrung im Bereich der Automobilelektronik zurückgreifen. Unsere Industriekunden profitieren dabei von unserer hohen Produktqualität, breiten System-Expertise und profunden Anwendungskompetenz“, sagte Peter Bauer, Mitglied des Vorstands und Leiter des Geschäftsbereiches Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket bei Infineon Technologies. „Unser Ziel ist ein innovatives Produkt-Portfolio, das vom Mikrocontroller über die Sensoren bis hin zu den Leistungsbauelementen gemäß den Anforderungen des Industriemarktes die komplette Steuerungskette abdeckt.“

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IMS (Juli 2005) nimmt Infineon bei Halbleitern für die Industrieelektronik weltweit Rang vier ein. Für dieses Marktsegment prognostiziert IMS ein durchschnittliches jährliches Wachstum von sieben Prozent im Zeitraum 2004 bis 2010.

Technische Informationen zu den XC886- und XC888-Mikrocontrollern (8 bit)

Die neuen XC886- und XC888-MCUs erweitern die 8-bit-Mikrocontrollerfamilie XC800 um leistungsfähige Netzwerkfunktionen, indem sie sowohl einen CAN-Controller als auch LIN-Unterstützung auf dem Chip integrieren. Das Onchip-CAN-Modul entlastet die CPU und übernimmt einen Großteil der Netzwerkfunktionen.

Die Mitglieder von Infineons XC800-Familie sind sehr fortschrittliche und kosteneffektive 8-bit-Mikrocontroller, denn sie kombinieren einen weiterentwickelten 8051-Core mit Embedded-Flashspeicher und leistungsfähiger Peripherie, zu der eine intelligente PWM-Einheit und ein sehr genauer 10-bit-AD-Wandler gehören. Besondere Merkmale der XC886- und XC888-MCUs sind ihre hohe Rechenleistung, die sie mit Hilfe einer Multiplication Division Unit (MDU) erreichen, und ein Flashspeicher von bis zu 32 KByte. Die neuen Controller sind ideal für Motorsteuerungen niederer und mittlerer Leistung mit Netzwerkfunktion für Anwendungen in industriellen Steuerungen, Steuerungen in Konsumerprodukten, Automatisierungs- und Automobilanwendungen. Um den unterschiedlichsten Applikationen gerecht zu werden, bietet Infineon 40 Derivate seiner XC886- und XC888-MCUs. Diese unterscheiden sich hinsichtlich Gehäuse, Peripheriefunktionen, Speichergrößen und Temperaturbereichen.

Weitere Details zu den XC886- und XC888-Mikrocontrollern unter: www.infineon.com/XC886

Technische Informationen zu den XC164SM- und XC164LM-Mikrocontrollern (16 bit)

Die aktuelle Erweiterung der XC164-Familie umfasst vier XC164SM- und vier XC164LM-Mikrocontroller. Die kosteneffiziente XC164-Serie ist Code-kompatibel zu der früheren C166-Familie und ermöglicht so eine einfache Aufrüstung. Die flexible und intelligente PWM-Einheit vereinfacht die Umsetzung von Motorsteuerungsaufgaben. Weitere wichtige Merkmale sind ein 14-kanaliger AD-Wandler, ein Onchip-TwinCAN-Modul und zahlreiche serielle Schnittstellen. Mit ihrer DSP-ähnlichen Rechenleistung und einer Befehlsausführungszeit von 25 ns ist die neue Mikrocontroller-Serie ideal für schnelle Antriebe (speziell für Feld-orientierte Steueralgorithmen) sowie Karosserie-, Komfort- und Sicherheitsanwendungen im Automobil. Die SM-Produkte verfügen im Gegensatz zu den LM-Versionen über ADC- und PWM-Funktion. Die jeweiligen Derivate unterscheiden sich in Bezug auf Speichergröße und Betriebsfrequenz.

Infineon wird sein 16-bit-MCU-Portfolio in den nächsten drei Monaten um weitere Bausteine mit speziellen, optimierten Peripheriefunktionen erweitern.

Mehr Informationen zu den XC164SM- und XC164LM-Mikrocontrollern unter: www.infineon.com/XC164SM

Technische Informationen zum TC1166- und TC1165-Mikrocontroller (32 bit)

Mit der Einführung der TC1166- und TC1165-MCUs erweitert Infineon sein Portfolio an 32-bit-Mikrocontrollern für industrielle Applikationen. Beide neuen 32-bit-Derivate sind hochleistungsfähige Mitglieder der TC116x-Familie auf Basis des TriCore. Die neuen Mikrocontroller zielen insbesondere auf industrielle Steuerungen und Antriebe wie mehrachsige Bewegungssteuerungen (z. B. in CNC-Maschinen). Im Vergleich zu den bisherigen TC1161/TC1162-Mikrocontrollern von Infineon bieten die neuen Produkte eine um 66 Prozent höhere Geschwindigkeit. Sie arbeiten mit 80 MHz über den vollen industriellen Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C. Der Onchip-Flashspeicher wurde von 1 auf 1,5 MByte erhöht. Damit können Embedded-Entwickler Echtzeitbetriebssysteme zusammen mit komplexen Anwendungsprogrammen einsetzen.

Die umfangreichen Peripheriefunktionen des TC1166 und TC1165 umfassen eine flexible Timer-Einheit (GPTA) für die PWM-Generierung, schnelle mehrkanalige AD-Wandler, MultiCAN-Module (nur TC1166), asynchrone und synchrone serielle Schnittstellen (ASC/SSC) und ein Micro Link Interface (MLI) als Schnittstelle zu einem weiteren Controller. Das flexible GPTA-Konzept ermöglicht skalierbare Motorsteuerungslösungen und eine autonome kohärente schnelle PWM-Generierung für hocheffiziente Antriebe.

Infineon hat die ersten Mitglieder der 32-bit-MCUs für Industrieanwendungen im Dezember 2005 angekündigt und plant den weiteren Ausbau dieser Familie innerhalb der nächsten drei Monate mit Varianten, die weitere Verbindungsoptionen und Speichergrößen bieten.

Weitere Details zu den TC1166- und TC1165-Produkten unter: www.infineon.com/TC1166 

Verfügbarkeit, Gehäuse und Preise

Muster der XC886- und XC888-MCUs sind bereits verfügbar, die Serienproduktion ist für das 4. Quartal 2006 geplant. Die neuen 8-bit-Mikrocontroller sind in umweltfreundlichen TQFP-48- und TQFP-64-Gehäusen verfügbar. Die XC164SM- und XC164LM-MCUs sind im Hochvolumen und in kostengünstigen „grünen“ TPFQ-Gehäusen verfügbar. Muster der Mikrocontroller TC1165 und TC1166 sind in umweltfreundlichen LQFP-176-Gehäusen erhältlich, die Serienfertigung ist im 4. Quartal 2006 geplant. Infineon unterstützt Entwickler mit einfach anzuwendenden und preiswerten Starter-Kits. Außerdem sind komplette Enwicklungs- und Debugging-Tools sowie Echtzeitbetriebssysteme von führenden Tool-Anbietern verfügbar.

Preise (bei Stückzahlen von 10.000):

  • XC886/888: 2,25 Euro/Stück
  • XC164SM: 3,95 Euro/Stück
  • TC1165: 11,40 Euro/Stück

Glossar

CNC   Computerized Numerical Control

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 36.400 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2005 (Ende September) einen Umsatz von 6,76 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Informationsnummer

INFAIM200602.040

Pressefotos

  • Infineon Expands Its Offering of Feature- and Cost-Optimized Solutions for the Industrial Market; Launches New 8-bit, 16-bit and 32-bit Microcontrollers Lever-aging its Automotive Expertise
<br><br>
Infineon erweitert sein Portfolio um für den Industriemarkt optimierte 8-, 16- und 32-bit-Mikrocontroller auf Basis seiner langjährigen Erfahrung im Automobilmarkt
    Infineon Expands Its Offering of Feature- and Cost-Optimized Solutions for the Industrial Market; Launches New 8-bit, 16-bit and 32-bit Microcontrollers Lever-aging its Automotive Expertise

    Infineon erweitert sein Portfolio um für den Industriemarkt optimierte 8-, 16- und 32-bit-Mikrocontroller auf Basis seiner langjährigen Erfahrung im Automobilmarkt
    SAK_XC888CLM_8FF

    JPG | 583 kb | 1772 x 1371 px

    SAK_XC888CLM_8FF

    JPG | 9 kb | 127 x 99 px

  • Infineon Expands Its Offering of Feature- and Cost-Optimized Solutions for the Industrial Market; Launches New 8-bit, 16-bit and 32-bit Microcontrollers Lever-aging its Automotive Expertise
<br><br>
Infineon erweitert sein Portfolio um für den Industriemarkt optimierte 8-, 16- und 32-bit-Mikrocontroller auf Basis seiner langjährigen Erfahrung im Automobilmarkt
    Infineon Expands Its Offering of Feature- and Cost-Optimized Solutions for the Industrial Market; Launches New 8-bit, 16-bit and 32-bit Microcontrollers Lever-aging its Automotive Expertise

    Infineon erweitert sein Portfolio um für den Industriemarkt optimierte 8-, 16- und 32-bit-Mikrocontroller auf Basis seiner langjährigen Erfahrung im Automobilmarkt
    SAF_XC866_4FR

    JPG | 210 kb | 1772 x 1333 px

    SAF_XC866_4FR

    JPG | 9 kb | 148 x 112 px