Huawei setzt Infineons VDSL5100-Chipsatz in neuer Systemplattform ein: QAM-VDSL-Chipsatz bietet Reichweiten bis zu 4 km und sehr hohe Datenraten über kürzere Distanzen

03.06.2003 | Fachpresse

München und Atlanta, USA – 3. Juni 2003 – Infineon Technologies gab heute bekannt, dass Huawei Technologies, ein führender Anbieter von Telekom-Netzwerk-Einrichtungen, ein Multirange-VDSL-System auf Basis des QAM-VDSL-Chipsatzes VDSL5100 von Infineon entwickelt hat. Der VDSL5100 erlaubt eine flexible Band-Zuordnung und unterstützt über Entfernungen von bis zu 4 km asymmetrische Datenraten von bis zu 4 Mbit/s (Band 0). Bei kürzeren Entfernungen werden asymmetrische Datenraten von 70 Mbit/s (Downstream) bzw. 40 Mbit/s (Upstream) und symmetrische Datenraten von 50 Mbit/s über ein Kupfer-Leitungspaar erreicht.

„Der VDSL5100 von Infineon deckt mit nur einem Linecard- bzw. CPE-Design ein weites Spektrum von Applikationen und Implementierungen ab, von sehr hohen Datenraten über kurze Distanzen bis hin zu mittleren Datenraten über sehr große Entfernungen“, sagte Qian Yuan, Vice General Manager of Access Networking bei Huawei. „Mit unserer neuen SmartAX-Plattform können Telekom-Anbieter ihren Kunden VDSL-Dienste anbieten, auch wenn diese bis zu 4 km von der Vermittlungsstelle entfernt sind. Das ist weitaus mehr als bei allen anderen VDSL-Systemen. Außerdem kann der VDSL5100 für ein erweitertes Diensteangebot sehr einfach aufgerüstet werden, wenn später Glasfaser implementiert wird.“

Im August 2002 haben Huawei und Infineon ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung von breitbandigen Access-Systemen auf Basis des QAM-PoVDSL-Chipsatzes von Infineon angekündigt. Die Weiterführung der Zusammenarbeit ist ein Ausdruck für die Zielsetzung beider Firmen, leistungsfähige standardbasierte VDSL-Technologien anzubieten. Huawei ist der erste Anbieter, der Systeme auf Basis der Long-Reach-VDSL-Technologie von Infineon für den chinesischen Markt entwickelt.

„ Wir begrüßen die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit Huawei, einem Marktführer bei xDSL- und Ethernet-Access-Technologien, sehr“, sagte Pow Tien Tee, Managing Director, Infineon Technologies Hongkong & China. „Mehr als vier Millionen ausgelieferte QAM-VDSL-Ports in den letzten zehn Monaten machen Infineon zur klaren Nummer eins als weltweiter VDSL-IC-Lösungsanbieter. Die neuste Generation unserer VDSL-Technologie kommt ohne externe Filter aus, wodurch die Materialkosten und die Abmessungen für VDSL-Systeme weiter reduziert werden. Damit lassen sich leistungsfähige und preiswerte Breitband-Access-Lösungen ideal mit den VDSL-Chipsätzen von Infineon realisieren, was zur weiteren Verbreitung von VDSL beiträgt.“

Über den VDSL5100



Der VDSL5100-Chipsatz ist eine flexible QAM-basierte VDSL-Lösung und bietet neben der Unterstützung für VDSL-over-IP bzw. VDSL-over-ATM weitere interessante Funktionsmerkmale für kosteneffektive Systemlösungen mit nur einem Chipsatz. Der Chipsatz nutzt bewährte Technologien wie FDM (Frequency Division Multiplexing) und QAM (Quadrature Amplitude Modulation) für ein einfaches, robustes, stromsparendes und kostengünstiges Design. Der VDSL5100 ermöglicht sehr hohe Datenraten: 70 bzw. 40 Mbit/s bei asymmetrischer Übertragung und 50 Mbit/s bei symmetrischen Datenraten bei Entfernungen von bis zu 500 m. Bei größeren Entfernungen liefert der VDSL5100 symmetrische Datenraten von 10 Mbit/s bis über 1200 m und 4 Mbit/s bis etwa 4 km bei Nutzung von Band 0. Die jeweilige genaue Performance ist vom regionalen Band-Plan, Kabeltypen und anderer im Kabelbündel eingesetzten Dienste abhängig.

Über Huawei



Huawei Technologies wurde 1988 gegründet. Das High-Tech-Unternehmen hat sich auf die Forschung und Entwicklung, die Herstellung und Vermarktung von Kommunikations-Ausrüstungen spezialisiert. Zum Angebot gehören kundenspezifische Netzwerk-Lösungen für Betreiber von Telekommunikationsnetzen mit Glasfaser-, Fest-, Mobilfunk- und Datenkommunikations-Netzwerken. Kunden von Huawei sind beispielsweise China Telecom, China Mobile, China Unicom, China Netcom sowie Thai AIS, South Korea Telecom, SingTel, Hutchison Global Crossing, PCCW und Telemar (Brazil). Weitere Informationen unter www.huawei.com

Über Infineon



Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für die Automobil- und Industrieelektronik, für Anwendungen in der drahtgebundenen Kommunikation, sichere mobile Lösungen sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 30.400 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2002 (Ende September) einen Umsatz von 5,21 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Informationsnummer

INFCOM200306.079