Infineon Technologies stellt die weltweit erste Ein-Chip-Lösung eines 40G-Framer/Pointer-Prozessors für kommende 40-Gbit/s-Systeme bereit

11.03.2002 | Fachpresse

München, 11. März 2002 – Infineon Technologies, ein führender Anbieter von Kommunikations-ICs und Fiber-Optik-Komponenten, kann als weltweit erster Halbleiterhersteller eine Ein-Chip-Lösung eines 40G-Framer und Pointer-Prozessors anbieten. Mit dem neuen Titan 19244 können Kunden bereits jetzt die nächste Generation von SONET/SDH-Kommunikationssystemen mit Datenraten von 40 Gbit/s entwickeln. Der Chip ist ein hochintegrierter Framer/Mapper-Baustein, der Daten mit 40 Gbit/s bidirektional übertragen kann (Upstream und Downstream) und Pointer-Verarbeitung mit STS-1-Granularität unterstützt.

Infineon ist das weltweit erste Unternehmen, das eine funktionsfähige Ein-Chip-Lösung eines 40G-Framer/Pointer-Prozessors zeigen kann. Anlässlich der Optical Fibre Conference (OFC) in Anaheim, Kalifornien (18.-22. März 2002, Stand 3812) wird Infineon eine Evaluierungs-Plattform für den Titan-Baustein mit vier OC-192-Transpondern vorstellen.

“Erstmals steht ein Standard-Chip für eine neue Übertragungsrate (40 Gbit/s) noch vor den kostspieligen ASIC-Entwicklungen der Systemhersteller (OEMs) zur Verfügung. Zusammen mit unseren Multiplexer/Demultiplexer-Lösungen für 40 Gbit/s und 10 Gbit/s sowie der kompletten Entwicklungs- und Anwendungsunterstützung können unsere Kunden mit dem Titan-Chip die Entwicklungskosten deutlich senken und eine schnellere Markteinführung erreichen“, sagte Christian Scherp, Vice President Marketing für Optical Networking bei Infineon Technologies. „Der Titan-Chip steht unseren Kunden für im Sommer beginnende Feldversuche rechtzeitig zur Verfügung.”

Die Leistungsfähigkeit und der hohe Integrationsgrad des Titan 19244 erlauben es OEMs die bereits bestehende Infrastruktur besser zu nutzen, indem mehrere Wellenlängen über eine Glasfaser übertragen werden. Für Hersteller der nächsten Generation von Cross-Connect -Produkten ermöglicht der Titan eine problemlose Implementierung von Redundanz, einer wesentlichen Anforderung von Diensteanbietern.

„Der Titan ist nicht nur der erste verfügbare OC-768-Framer, sondern Infineon hat zusätzlich noch einen Vierfach-OC-192-Mode integriert“, sagte Allan Armstrong, Director für Optical Transport Semiconductors bei RHK, einem führenden Marktforschungsunternehmen im Bereich moderner Technologien für globale Telekommunikationsnetzwerke. „DWDM-Systemhersteller können so ihre Kosten reduzieren, indem sie denselben Framer für OC-768- und Vierfach-OC-192-Linecards einsetzen.“

Über den Titan 19244


Der Titan 19244 von Infineon ist ein hochintegrierter Framer/Pointer-Prozessor für Vierfach-STS-192/STM-64 oder STS-768/STM-256 Übertragung. Der Chip unterstützt industrieweit erstmals Pointer-Verarbeitung mit STS-1-Granularität auf allen Kanälen. Darüber hinaus können mit dem Titan 19244 auch alle erlaubten Kombinationen von STS-2c, STS-3c, STS-4c und STS-192c realisiert werden. Ausserdem wird die Auswertung und Erzeugung von TOH-Bytes, TOH-Add und Drop-Ports unterstützt, sowie das Monitoring von ausgewählten POH-Bytes wie B3. Weiterhin stehen umfangreiche Performance-, Alarm- und Fehleranzeige-Funktionen zur Verfügung. Die Schnittstellen sind kompatibel zum OIF SFI-4-Standard. Damit kann der Titan 19244 direkt mit Standard-OC-192-Transpondern betrieben werden.

Der Titan 19244 bietet vier 16-bit-LVDS-Schnittstellen mit SFI-4-kompatiblen parallelen Bussen auf der Leitungs- als auch Systemseite, die mit 622 Mbit/s arbeiten. Der Chip wird in einem 0,15-µm-Low-Power-Prozess gefertigt und ist in einem Flip-Chip-BGA-Gehäuse mit 1413 Anschlüssen untergebracht. Verglichen mit bislang verfügbaren Chips ist der Integrationsgrad des Titan 19244 etwa viermal größer. Andererseits beträgt die Leistungsaufnahme nur etwa ein Viertel der von vergleichbaren diskreten Lösungen.

Verfügbarkeit


Der Titan 19244 ist im 1413-poligen Flip-Chip-BGA-Gehäuse zu einem Preis von 1850 US-Dollar in Volumen-Stückzahlen verfügbar. Infineon Technlogies hält auch entsprechende Evaluation-Boards bereit.

Über Infineon


Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Anwendungen in der drahtgebundenen und mobilen Kommunikation, für Sicherheitssysteme und Chipkarten, für die Automobil- und Industrieelektronik, sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 33.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2001 (Ende September) einen Umsatz von 5,67 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Informationsnummer

INFCOM200203.059e

Pressefotos

  • Infineon Announces Availability of Industry-First, Single-Chip 40G Framer / Pointer Processor - Single-Chip Solution For Next Generation 40 Gbps Systems Shown at Optical Fiber Conference
    Infineon Announces Availability of Industry-First, Single-Chip 40G Framer / Pointer Processor - Single-Chip Solution For Next Generation 40 Gbps Systems Shown at Optical Fiber Conference
    Press Picture

    JPG | 1,06 mb | 1535 x 1063 px