Infineon Technologies kündigt ersten 64-Bit-Kommunikationsprozessor für Netzwerkzugangsgeräte an: EasyPort bietet Plattform für hochleistungsfähige Breitband-Daten- und -Sprach/Daten-Systeme

03.06.2002 | Fachpresse

Atlanta, 3. Juni 2002 – Infineon Technologies wird anlässlich der Supercomm seine neue Breitband-Kommunikationsprozessorfamilie EasyPort vorstellen. Dank leistungsfähigem 64-Bit-CPU-Core-Subsystem und umfangreicher Paket- und ATM-Zellen-Verarbeitungsfunktionalität liefert EasyPort die Rechenleistung und Flexibilität, die Integrated-Access-Devices (IAD) für Sprach/Datensysteme, kleinere und mittlere Enterprise-Gateways, Access-Router und Voice-over-IP- (VoIP) Router erfordern.

Infineons EasyPort-ICs sind die industrieweit ersten Netzwerk-Terminal-Controller, die auf dem MIPS64-5Kc-Prozessorkern basieren. Die Controller bieten Systemherstellern eine flexible Plattform für die Implementierung von Breitband-Anschluss-Systemen, von Access-Router-Applikationen bis hin zu Multifunktions-Produkten, die auf ATM und IP basieren.

Durch sein umfangreiches Know-how und breites Produktspektrum für Anschluss-Systeme ist Infineon der einzige Anbieter von Netzwerkprozessoren, der komplette Peripherie- und Breitband-Transceiver-Chipsätze für die Systemimplementierung zur Verfügung stellen kann. Diese reichen von T1/E1 bis zu sehr schnellen DSL-Bandbreiten und erlauben es den Herstellern, Anschluss-Systeme zu entwickeln, die Daten-, Video- und Sprachdienste für Einsatzgebiete vom Small Office/Home Office (SOHO) bis hin zu mittelgroßen Unternehmen abdecken.

„Mit der Aufnahme von EasyPort in unser Portfolio bietet Infineon nun ein vollständiges IC-Lösungspaket für den drahtgebundenen Breitbandzugangsmarkt, vom Teilnehmeranschluss bis zum Vermittlungssystem“, sagte Christian Wolff, Vice President des Geschäftsbereichs Drahtgebundene Kommunikation und General Manager der Access Business Unit von Infineon. „Mit EasyPort und unseren fortschrittlichen Breitbandzugangs- und integrierten Sprach/Daten-Chipsätzen, können Systemanbieter Plattformen mit schnellerem Internet-Zugang, integriertem High-Speed-Media-Streaming und mehrkanaligen Sprachdiensten über einen einzigen Uplink anbieten. EasyPort verfügt zudem über die Verarbeitungsleistung und Architektur zur Unterstützung von Sprachdiensten, welche die heute fortschrittlichsten Funktionen integriert haben. Dazu gehören sowohl Firewalls und Virtual-Private-Networks (VPN) als auch zukünftige Applikationen und neue Connectivity-Optionen wie Wireless-LANs und Bluetooth.“

„Infineon ist das erste Unternehmen, das 64-Bit-Verarbeitungsleistung in einem Controller für Netzwerke bietet“, erklärte Keith Diefendorff, Vice President Produktstrategie bei MIPS Technologies. „Der Integrationsgrad der Infineon-Bauelemente ist eindrucksvoll. Die Kombination des 64-Bit-MIPS-5Kc mit speziellen Paketverarbeitungs-Elementen und einem umfassenden Peripherie-Array gibt Infineon die einmalige Möglichkeit, fortschrittliche Applikationen ablaufen zu lassen, die Service-Provider für ihre Access-Router und IADs der nächsten Generation benötigen.“

EasyPort-Plattform


Die EasyPort-Kommunikationsprozessorfamilie unterstützt mehrere Uplinks und erlaubt den Zugang zu einer umfangreichen Palette an Breitbandtechnologien, wie traditionellen T1/E1-Framern, standardisierten DSL-Transceivern (ADSL, SHDSL und VDSL) sowie Infineons innovativer High-Speed-10BaseS-Ethernet-over-VDSL-Technologie. Eingesetzt in Verbindung mit Vinetic, Infineons Voice-over-Packet/ Voice-over-Cell-Lösung, unterstützt die Plattform vollständige und hoch skalierbare Sprachsysteme mit bis zu 32 Sprachkanälen.

Die ersten vier EasyPort-ICs sind der EasyPort-100/-200-Datenprozessor und EasyPort-V100/-V200-Sprach/Datenprozessor. Zu den gemeinsamen Architekturmerkmalen aller Versionen gehören das Embedded-Prozessorsubsystem, ATM-Zellen-Verarbeitung mit umfangreichen QoS-Merkmalen und ein Paketverarbeitungssubsystem, das einen Ethernet-MAC sowie Controller für HDLC, USB, dediziertem DMA und AAL5 enthält. Zu den Funktionsmerkmalen der integrierten Sprach/Datenplattform gehören ein AAL2-Controller, eine synchrone serielle Schnittstelle für die Steuerung von begleitenden SLIC-Bauelementen und bis zu 32 HDLC-Beschleuniger. Die 200-MHz-Version verfügt über einen zweiten pin-programmierbaren
Ethernet/MII-Port.

Die EasyPort-Familie ist die erste verfügbare Kommunikationsprozessor-Reihe auf Basis des MIPS64-5Kc-Prozessorkerns. Mit ihrer integrierten Memory-Management-Unit (MMU) unterstützt EasyPort fortschrittliche Java-basierte Applikationen und kritische Netzwerk-Services wie Firewalls und VPNs. Außerdem ist die Architektur vorbereitet für die vollständige 128-Bit-IP-Adressierung, die im IPv6-Protokoll definiert ist. Onboard-Coprozessoren entlasten die Haupt-CPU vom Handling der Paket- und Sprachoperationen und ermöglichen es ihr, die eigentliche Applikation auszuführen.

Softwareunterstützung


Infineon bietet für die EasyPort-Familie sowohl CAMPOS, eine auf embedded Linux basierende Systemsoftware, als auch eine Firmware, die speziell entwickelt wurde, um die Haupt-CPU von Datenverbindungs- und Sprachverarbeitungsfunktionen zu entlasten. Dedizierte Applikationsprozessoren auf dem Chip unterstützen Infineons xDSL-Chipsätze, Vinetic-Sprachprozessoren, SLICs und T1/E1-Framer, um Broadband-Loop-Emulation-Services zur Verfügung zu stellen. Infineon bietet auch Applikationsunterstützung für zusätzliche Signalisierungsprotokolle, die nach und nach erhältlich sein werden. Anwender von EasyPort können die Open-Source-Linux-Software ablaufen lassen und dabei eine umfassende API für den Zugriff auf die I/O-Features verwenden. Dieser hohe Integrationsgrad verkürzt die Zeit bis zur Markteinführung für hoch entwickelte Applikationen.

Preise und Verfügbarkeit


Entwicklungsmuster der ersten vier Mitglieder der EasyPort-Familie sind ab diesem Quartal erhältlich, die Volumenproduktion ist für das vierte Quartal 2002 geplant. Die vollständige Firmware, Evaluation-Support und Referenzdesigns sind gleichzeitig verfügbar. Alle Mitglieder der EasyPort-Familie werden in einem 416-Pin-PBGA-Gehäuse geliefert. Die Preise reichen von 20 US-Dollar bis zu 34 US-Dollar bei Abnahme von 10.000 Stück.

Über Infineon


Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Anwendungen in der drahtgebundenen und mobilen Kommunikation, für Sicherheitssysteme und Chipkarten, für die Automobil- und Industrieelektronik, sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 33.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2001 (Ende September) einen Umsatz von 5,67 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Informationsnummer

INFCOM200206.090e

Pressefotos

  • Infineon Technologies Announces First 64-bit Communications Processor for Network Edge Access Devices: EasyPort Offers Common Platform for High-Performance Broadband Data and Voice/Data Systems
    Infineon Technologies Announces First 64-bit Communications Processor for Network Edge Access Devices: EasyPort Offers Common Platform for High-Performance Broadband Data and Voice/Data Systems
    Press Picture

    JPG | 231 kb | 1276 x 1004 px