Elektromobilität: Aufladevorgang

Um die Batterie des Elektroautos wieder aufzuladen, wird ein Ladegerät benötigt. Mit einem bordeigenen Ladegerät kann die Batterie mit einer Standard-Steckdose zuhause aufgeladen werden. Der Ladevorgang über das Stromnetz erfordert eine flexible Schaltstruktur, um unterschiedliche Spannungshöhen und Stromstärken in verschiedenen Ländern zu bewältigen. Da die Ladezeit für die meisten Autofahrer sehr wichtig ist, muss das bordeigene Ladegerät eine hohe Effizienz aufweisen, damit sie möglichst klein und leicht sind. Ein langfristiger Trend geht zu bidirektionalen Funktionen des Ladegeräts, damit es nicht nur Strom aus dem Netz erhält, sondern überflüssige Energie auch wieder zurückspeist.

Infineons umfassendes Portfolio an Halbleitern (Sensoren, Microcontroller, Leistungshalbleiter, Strom-Module, etc.) eignet sich perfekt für kompakte Ladeeinheiten. Die Produkte funktionieren auch bei hohen Umschalt-Frequenzen, um damit kleine und leichte Ladegeräte bauen zu können. Zu den Angeboten von Infineon in diesem Bereich gehören die flexiblen Hochleistungsmodule Easy 1B/2B für die Ladung über Nacht mit geringen Stromstärken, das HybridPACK™1 für die schnelle Ladung mit hohen Stromstärken sowie hochleistungsfähige 16- und 32-bit Microcontroller-Lösungen.

Further Topics

On-board Charging - Part 1: Challenges and the role of semiconductors
On-board Charging - Part 1: Challenges and the role of semiconductors
On-board Charging - Part 2: Challenges and the role of semiconductors
On-board Charging - Part 2: Challenges and the role of semiconductors
Infineon will Elektromobilitaet zum Durchbruch verhelfen.
Infineon will Elektromobilitaet zum Durchbruch verhelfen.